Aktuelles

Jubiliäumsabend 1.02.16 im Clubbhaus Baiertal

Für Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität. SPD Baiertal neugegründet 1946. Ach, wären doch die Deutschen 1925 der Sozialdemokratie gefolgt. In diesem Jahr beschloss die SPD ihr Heidelberger Programm. Darin forderte sie, unser Kontinent solle sich zusammenschließen zu den "Vereinigten Staaten von Europa". Acht Jahre später, 1933, beendete die Nazi-Diktatur die Demokratie der Weimarer Republik. Wovor die SPD zuvor gewarnt hatte, traf ein: wer Hitler gewählt hatte, wählte den Krieg. Dutzende von Millionen Menschen wurden gemordet, die Gesamtheit der europäischen Juden sollte ausgelöscht werden und mit ihnen die Sinti und Roma. Am Ende des zweiten Weltkriegs hatte Hitler Europa in Trümmern gelegt. Deutschland war geteilt. Und wieder flüchteten Menschen millionenfach und wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Ein Jahr nach Hitlers Krieg gründete sich die SPD Baiertal neu. Das war ein erstes Zeichen der Hoffnung für den demokratischen Anfang. Die siebzig Jahre seither sind für Deutschland die längste Zeit eines andauernden Friedens. Wir leben in den besten Jahren, die wir Deutsche je erfahren haben. Dafür stehen mit ihrer Lebensleistung Willy Brandt und Helmut Schmidt. Die SPD Baiertal freut sich darauf, in einer Feierstunde die siebzig Jahre seit der Neugründung zu erinnern. Wir gedenken besonders der Träger des Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland Gustav Zimmermann und Gotthold Eger und der Trägerin der Ehrenmedaille des Landes Baden-Württemberg Renate Weisskirchen. Mit vielen anderen haben diese drei herausragenden Sozialdemokraten im Gemeindetrat und im Ortschaftsrat ihrer Wählerschaft erfolgreich gedient. Die SPD Baiertal ist 70 Jahre jung. Sie wird die soziale Demokratie erweitern und mit der Bürgerschaft unserer Stadt für Frieden und Gerechtigkeit, für Freiheit und Solidarität ihr Bestes geben.   Herzlich laden wir ein Montag, 01.02. 2016, 19.30 Uhr Clubhaus der Spvvg. Baiertal Dietmar Nietan, MdB, Schatzmeister der SPD spricht Marianne Kammer, Vorsitzende der SPD Baiertal


Mehr zu diesem Thema:


Aktuelle Termine

14.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPD-Walldorf. Politisches aus Stadt, Land und Bund.

Walldorf

AKTUELLES AUS DEM LAND

Wir freuen uns über das sehr gute Ergebnis und die Wiederwahl unseres Landesvorstands und gehen motiviert und entschlossen in die Vorbereitung der Kommunal- und Europawahlen und die inhaltliche Arbeit in unseren Gremien.

Die Botschaft der Südwest-SPD bei ihrem Landesparteitag in Friedrichshafen ist klar: Je mehr die Bundesregierung in dieser Krisensituation anpackt, unterstützt und in eine gute Zukunft investiert, desto deutlicher wird der grün-schwarze Stillstand in Baden-Württemberg. "Eines der reichsten Länder in ganz Deutschland jammert, es habe kein Geld, statt in dieser Krise zu helfen. Während die Bundesregierung zeigt, wie kluges und entschlossenes Handeln in Krisenzeiten geht, sehen wir in Baden-Württemberg eine Landesregierung, die pausenlos gegen die Bundesregierung giftet, während sie sich auf bundespolitischen Entlastungen ausruht," so der mit 95,6 Prozent im Amt bestätigte Landesvorsitzende Andreas Stoch zur Bilanz der Landesregierung.

Ein intensives Wochenende beim Debattenkonvent liegt hinter uns. Wir haben über die aktuellen Ereignisse, vor allem aber über die Zukunft, Transformation, den Wandel der Gesellschaft und unsere Antworten als Partei darauf diskutiert.

Mit unserem Leitantrag haben wir heute auf den Weg gebracht, was aus Impulsen aus der Partei, Zivilgesellschaft und Wissenschaft hervorging. Und der Prozess endet nicht heute. Bis zum nächsten Bundesparteitag werden wir vor Ort weiterarbeiten. Wir wollen ein Jahrzehnt des Aufbruchs, ein Jahrzehnt der sozialen Demokratie, in dem wir konkrete Politik für die Bürger:innen umsetzen.

Die konkreten Missionen, die es benötigt, um eine gerechte Transfomation in Zukunft möglich machen zu können, findet ihr in unserem Leitantrag zum Debattenkonvent 2022 (PDF).

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)