Aktuelles

Andrea Schröder Ritzrau

Vorstellung unserer Landtagskandidatin

Dr. Andrea Schröder-Ritzrau für die

Landtagswahl am 14. März 2021

Ich bin 56 Jahre alt, verheiratet, habe eine erwachsene Tochter und bin mit

meiner Familie vor 20 Jahren aus Schleswig-Holstein nach Baden-Württemberg

gezogen. Seit 2004 bin ich Gemeinderätin in Walldorf, stellvertretende

Fraktionsvorsitzende und seit 2019 auch Kreisrätin. Ich bin sowohl

kommunalpolitisch als auch in der Partei sehr aktiv. Als stellv. Kreisvorsitzende

des größten SPD-Kreisverbands in Baden-Württemberg sage ich ganz deutlich:

wir brauchen eine mutige, nachhaltige und soziale Politik für die Menschen in

unserem Land.

Durch meine Arbeit als Geologin bin ich Fachfrau für die Themen Umwelt und

Klima. Zusammen mit jungen, politisch interessierten Menschen, etwa von

Fridays for Future, müssen wir schnell eine ambitionierte Umweltstrategie auf

den Weg bringen: erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft, Sicherung

der Daseinsfürsorge in Form von Wasser, Boden und Luft. Ein gemeinsames

Verständnis von nachhaltiger Entwicklung ist Grundlage für zukunftssichere

Arbeitsplätze und muss vom Kindergarten bis zur Ausbildung altersgerecht

vermittelt werden. Unsere Kinder und Enkel sind unsere Zukunft. Sie sind die

Innovation, die Kreativität und die Fürsorge für unsere Gemeinschaft. Es gibt für

mich nichts Wichtigeres als sich um diese Zukunft zu kümmern und dabei

trotzdem alle Generationen im Blick zu behalten. Ohne das von

Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten erkämpfte BAföG hätte ich nie

studieren können. Deshalb will ich als Landtagsabgeordnete für die beste und

gebührenfreie Bildung in unserem Land kämpfen - von der Krippe bis in den

Beruf. Bildung darf nicht von Herkunft und Vermögen abhängen.

VERANTWORTUNGSVOLLER UMGANG MIT UNSERER UMWELT Wir müssen den

Wandel gestalten, sozial und ökologisch. Ich will einen gebührenfreien

ö=entlichen Nahverkehr, damit wir die Mobilitätswende voranbringen,

Hochdruck beim Ausbau der erneuerbaren Energien und den Bau von

Wohngebieten, die auch in 50 Jahren noch lebenswert sind.

BILDUNG, DIE FIT FÜRS LEBEN MACHT Kinder müssen ihre Schulbücher

kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Das gilt aber auch für alle

technischen Geräte, die digitales Lernen ermöglichen. Digitalisierung ist ein

Werkzeug, das unsere Schulen jetzt brauchen - genau wie mehr Lehrkräfte.

BEZAHLBARER WOHNRAUM FÜR ALLE Wir alle haben ein Recht auf bezahlbares

Wohnen. Wohnen gehört für mich zur Daseinsvorsorge. Wir brauchen

Wohnungsbau, der sich am Gemeinwohl orientiert. Das geht am besten mit

einer Landeswohnungsbaugesellschaft.

  • Gemeinsam mit meinem Zweitkandidaten Jaric Krumpholz wollen wir für unsere

    Gemeinden - für Dielheim, Leimen, Malsch, Mühlhausen, Nußloch, Rauenberg,

    Sandhausen, St. Leon-Rot, Walldorf und Wiesloch ein sozialdemokratisches

    Mandat erkämpfen. Wir sind ein erfahrenes und dynamisches Team, das weiß,

    wie Politik bei den Menschen vor Ort ankommt.

    Dieses Wissen will ich als Ihre Abgeordnete im Landtag nutzen, um dort wichtige

    Entscheidungen auf den Weg zu bringen - sei es beim Wohnungsbau, bei der

    Umweltpolitik oder im Bildungsbereich. Dazu gehört für mich auch, dass junge

    Menschen ihre politischen Vertreter wählen dürfen. Deshalb werde ich mich für

    das Wahlrecht ab 16 Jahren bei baden-württembergischen Landtagswahlen

    einsetzen. Außerdem brauchen wir ausgewogene Parlamente auch mit Blick auf

    den Geschlechteranteil. Hier gibt es viel zu tun, denn in Baden-Württemberg

    liegt der Frauenanteil im Landtag aktuell lediglich bei 26%. Deshalb setze ich

    mich für eine Reform des Wahlrechts ein


Mehr zu diesem Thema:


Bürgerstiftung Wiesloch

Landtagswahl 2021

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und der Eberbacher Gemeinderat und Kandidat der SPD für die Landtagswahl, Jan-Peter Röderer, unterstützen den Antrag der Gemeinde Eberbach auf Finanzmittel des Bundes zum Bau eines neuen Hallenbades. "Das Hallenbad hier unten an der Au stammt noch aus den frühen 70er-Jahren. Es wurde über die Jahrzehnte mit viel Geld der Stadt und persönlichem Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Stand gehalten und gepflegt. Es entspricht aber

12.02.2021 11:01
Berliner Zeilen 2/21.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, es war eine Zumutung für unsere teilweise hochbetagten Mitbürgerinnen und Mitbürger, die in großen Teilen alleine zu Hause leben, stundenlang eine Hotline anrufen zu müssen oder auf das Internet verwiesen zu werden, um am Ende doch ohne Impftermine dazustehen: "Probieren Sie es bitte später noch einmal." So ist es vielen in Baden-Württemberg ergangen und damit ist jetzt Schluss. Gemeinsam mit meinem Kollegen

01.02.2021 13:12
Pressemitteilung.
SPD fordert Registrierung für vereinfachte Vergabe von Impfterminen Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born sowie die Kandidierenden der SPD im Rhein-Neckar-Kreis für die Land- und Bundestagswahlen in diesem Jahr, Andrea Schröder-Ritzrau, Jan Peter-Röderer, Sebastian Cuny, Neza Yildirim und Elisabeth Krämer, besuchten am Wochenende das Gelände vor dem Zentralen Impfzentrum außerhalb von Heidelberg im ehemaligen Patrick-Henry-Village. "Wir haben den Eindruck gewonnen, dass alles sehr gut läuft, wenn man erst

AKTUELLES AUS DEM LAND

Nach sehr fordernden eineinhalb Schuljahren Pandemie mit digitalem Fernunterricht, Betreuungsstress und zu wenig sozialen Kontakten weiß niemand wie gut oder wie schlecht Lernen unter diesen Bedingungen funktioniert hat, welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler erworben haben und was sie tatsächlich gelernt haben.

"Die SPD teilt und unterstützt die Kernanforderungen und Schwerpunktsetzung des DGBs für eine neue, sozialere und nachhaltigere Landespolitik. Wir schaffen den Wandel nur gemeinsam mit den Beschäftigten," so SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch zum Forderungskatalog der DGB an eine neue Landesregierung.

25.02.2021 17:58
Warum SPD wählen?.
DAS WICHTIGE JETZT

Die Pandemie hat überdeutlich gemacht, welche wichtigen Themen seit Jahren in Baden-Württemberg auf der Strecke geblieben sind: Sichere Arbeit, gute Bildung, bezahlbarer Wohnraum und bessere Pflege.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)