Kandidierende zu den Kommunalwahlen 2019

Veröffentlicht am 25.02.2019 in Ortsverein
 

Bewährte Stadträte und politisch Neueinsteigende, junge Menschen und erfahrene Ältere, Kandidierende aus der Kernstadt und allen Stadtteilen, SPD-Mitglieder und Nichtmitglieder, mit und ohne Migrationshintergrund, mit diesem attraktiven Querschnitt der Bevölkerung tritt die SPD-Wiesloch bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 an.

Kandidierendenvideos

Wiesloch - anders gedacht. Youtube Kanal zur Gemeinderatswahl 2019

Die Plätze auf der Liste werden abwechselnd mit Frauen und Männern besetzt. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, wo die „Platzhirsche” die vorderen Plätze besetzen, sind bei der SPD-Liste zwei Drittel der vorderen neun Plätze mit politisch Neueinsteigenden besetzt. Die zwei jüngsten Kandidatinnen sind gerade 18 Jahre alt geworden, die beiden ältesten Kandidaten feiern noch vor der Wahl ihren 75. Geburtstag. Sieben Kandidierende sind bis zu 35 Jahre alt, 11 gehören zur Altersklasse zwischen 35 und 60 Jahren und acht sind über sechzig Jahre alt. Die Vielzahl der Berufe stellt einen breiten Querschnitt der Bevölkerung dar.

Richard Ziehensack, Lehrer i.R.
Sultan Demir, zahnmedizinische Fachangestellte
Jan-Peter Oppenheimer, Berater für digitale Kommunikation
Sara Lee Holzmeier, Schülerin
Ulrich Engel, Produktmanager
Dr. Anke Schroth, Geschäftsführerin
Klaus Rothenhöfer, Studiendirektor i.R.
Gisela Konrad, Diplom-Psychologin
Adrian Klare, Dipl.Volkswirt
Lena Pommrenke, Angestellte
Dr. Christoph Aly, Biologe und Hauptkonservator i.R.
Elke Anders-Lasch, Dipl. Sozialarbeiterin
Christoph Engelsberger, Lehrer am Gymnasium
Francisca G. do Nascimento Ohlsen, Pädagogin, Dipl.Malerei und Grafik (IBKK)
Frieder Breitling, Dipl. Ing.
Michaela Durcak, Betriebswirtin
Philip Rothenhöfer, Gesundheits- & Krankenpfleger
Fjolla Gashi, Juristin
Mathias Körner, selbständig
Katrin Floegel, Managerin
Martin Comos, Rentner
Maike Wieditz, Schülerin
Alexander Forschner, Rechtsanwalt
Susanne Reinig, Referentin
Lothar Hoffmann, Rentner
Gert Weisskirchen, Prof. (em)

Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder aus allen Ortsteilen durch Elfriede Imbeck, Vorsitzende des Ortsvereins Schatthausen, wurden in der von Eckhart Kamm umsichtig geleiteten Mitgliederversammlung die Kandidierenden jeweils in Dreierblöcken bzw. am Listenende in einem Fünferblock geheim gewählt. Es spricht für die gute Vorarbeit der Wahlkampfkommission, dass alle Kandidierenden jeweils bereits im ersten Wahlgang mit überwältigender Mehrheit gewählt wurden. Gewählt wurden:

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der SPD-Ortsvereine Baiertal, Schatthausen und Wiesloch wurde auch die Kandidatenliste für die Kreistagswahl im Wahlkreis 11 Wiesloch aufgestellt. Angeführt wird sie von der langjährigen Kreisrätin Dr. Brigitta Martens-Aly.

Auf den weiteren Plätzen folgen die politisch Neueinsteigenden Ulrich Engel, Produktmanager, und Sultan Demir, zahnmedizinische Fachangestellte. Die amtierenden Stadträte Richard Ziehensack, Lehrer i.R., Klaus Rothenhöfer, Studiendirektor i.R. und Adrian Klare, Dipl.Volkswirt, folgen auf den weiteren Plätzen.

 

wir für Wiesloch

Aktuelle Termine

16.09.2019, 20:00 Uhr
SPD OV Wiesloch Vorstandssitzung

Gasthaus "Friedrichshof"

27.09.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
SPD Walldorf vor Ort

Erich-Kästner-Straße/ Bert- Brecht-Straße

27.09.2019, 19:00 Uhr
Ludwig-Wagner- Preisverleihung 2019

Ratssaal des Rathauses Wiesloch

16.10.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

wird noch bekannt gegeben

13.11.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

wird noch bekannt gegeben

11.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
SPD Walldorf - Jahresabschluss

Tierparkrestaurant Pagoni, Walldorf, Schwetzinger Straße 99

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Politik wird, so scheint es, zunehmend von Gefühlen bestimmt. Fakten werden durch gefühlte Wahrheiten infrage gestellt. Hier setzt die Ausstellung Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19 an, indem sie einen emotionsgeschichtlichen Blick auf die vergangenen 100 Jahre der deutschen Geschichte wirft. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung am Samstag, den 28. September 2019, um 11 Uhr in meinem Wahlkreisbüro in Wiesloch (Marktstraße 11) Die gemeinsam von der Stiftung

Viele Menschen machen sich Sorgen, ob ihre Rente für ein würdevolles Leben im Alter reicht. Diese Frage betrifft nicht nur die Älteren, sie betrifft alle. In den Medien hört man immer wieder vom Schweizer Modell oder dass es den Rentnerinnen und Rentnern in Österreich viel besser ginge. Was ist da dran? Wie geht es mit der Rente in Deutschland weiter? Mit der Grundrente kämpft die SPD-Bundestagsfraktion für die Anerkennung von

Dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) haben jedes Jahr Schülerinnen und Schüler sowie jungen Berufstätige die Möglichkeit, ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Bundestags- und Kongressabgeordnete übernehmen während des Austauschjahres die Patenschaft für junge Leute aus ihrem Wahlkreis. Ich rufe junge Menschen aus meinem Wahlkreis Rhein-Neckar dazu auf, sich zu bewerben: Ich habe als Student selbst ein Jahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbracht und weiß, wie prägend eine solche

AKTUELLES AUS DEM LAND

Unter enormem Interesse und bester Stimmung haben sich die Bewerberinnen und Bewerber um den Parteivorsitz der SPD am Samstag in Filderstadt präsentiert. "Die SPD muss die Hoffnungsmacherpartei sein", rief der Landesvorsitzende Andreas Stoch unter großem Beifall von über 1000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bei seiner Eröffnung der Konferenz. "Die anderen sind nur Angstmacherparteien." Die zweite Vorstellungsrunde in Baden-Württemberg findet statt am 23. September in Ettlingen.

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat die Ankündigung von Ministerpräsident Kretschmann, erneut zur Landtagswahl im Jahr 2021 anzutreten, als "wenig überraschend, aber auch wenig überzeugend" bezeichnet. "Es ist gut, dass es nun Klarheit gibt. Warum er zu dieser Entscheidung allerdings so lange gebraucht hat, bleibt sein Geheimnis", betonte der SPD-Chef.

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch sieht den heutigen Wahlabend mit gemischten Gefühlen. "Die SPD hat sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen unter sehr schwierigen Vorzeichen bravourös für unsere demokratische Kultur und gegen politischen Extremismus gekämpft. Das war eine großartige Leistung."

Dass die SPD in Brandenburg nun offenbar weiterhin klar die Nase vorn habe, sei dabei ein ganz wichtiges Signal: "Wir können gewinnen, wenn wir unsere Erfolge deutlich machen und vor allem Vertrauen in die Zukunft schaffen. Das war eine beeindruckende Aufholjagd in den letzten Wochen. Das sollten wir uns alle zu Herzen nehmen." Die SPD in Brandenburg habe dort nun "ganz klar den Regierungsauftrag", so Stoch.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)