Aktuelles

POLITISCHER JAHRESAUFTAKT DER SPD-RHEIN-NECKAR – WIR KÖNNEN DIGITAL!

Digitaler Neujahrsempfang sorgt für Energie im Wahlkampfendspurt


Seit den 90er Jahren lässt es sich der größte SPD-Kreisverband in
Baden-Württemberg, die SPD-Rhein-Neckar nicht nehmen, zum
Neujahrsempfang zu laden. In Zeiten der Pandemie fand dieser nun
erstmalig digital und interaktiv statt - gestreamt wurde live aus
Schwetzingen. 

Thomas Funk, Kreisvorsitzender der SPD Rhein-Neckar, begrüßte die
virtuellen Gäste, die Gelegenheit hatten, sich zu Wort zu melden und
anzugeben, was sie in der Pandemie am meisten vermisst haben. Mit einem
digitalen Grußwort schwur der LANDES- UND FRAKTIONSVORSITZENDE ANDREAS
STOCH ANSCHLIEßEND DIE GÄSTE auf die bevorstehende Landtagswahl ein.
Stoch rief auf, die Kräfte zu bündeln, um mit einem guten Ergebnis
gute Politik für die Menschen im Land machen zu können. 

Virtueller Ehrengast des Neujahrsempfangs war BUNDESJUSTIZMINISTERIN
CHRISTINE LAMBRECHT. „Es wird das Jahr, in dem wir die Pandemie
überwinden und selbstbewusst und zuversichtlich schrittweise zur
Normalität zurückkehren. Es ist das Jahr der Solidarität und des
Zusammenhalts - unser Jahr - in dem wir zielstrebig weitermachen", gab
Lambrecht ihrer Zuversicht Ausdruck. Und auch sie nahm die anstehenden
Wahlen in den Blick und zeigt sich zufrieden, dass Olaf Scholz als
SPD-Kanzlerkandidat Verantwortung für politische Gestaltung übernehme.


Mit Spannung wurde die Talkrunde mit den SPD-Kandidierenden aus
Rhein-Neckar erwartet. Die Moderation übernahm der junge Gemeinderat
Moses Ruppert aus Ketsch, der auch mit Musikeinlagen zum gelungenen
Festprogramm beitrug. 

„Alle Menschen sollen von der hohen Lebensqualität in unserem Land
profitieren", forderte SEBASTIAN CUNY, Kandidat für den Wahlkreis
Bergstraße. Er wolle an die gute Arbeit, die Grün-Rot 2011 bis 2016
für die Menschen geleistet hat, anknüpfen. Dabei setzt er sich
insbesondere für bezahlbaren Wohnraum in unserem Bundesland ein. 

„Wissen muss in politisches Handeln umgesetzt werden. Wir haben eine
große Aufgabe. Der Klimawandel kann nur mit konsequenter Politik,
umfangreichem Ausbau der erneuerbaren Energien und klimafreundlicher
Mobilität gelingen", war sich DR. ANDREA SCHRÖDER-RITZRAU, selbst im
Bereich des natürlichen Klimawandels forschend, sicher. Mit viel
Leidenschaft für Natur, Mensch und Umwelt kämpfe sie für ein Mandat
für den Wahlkreis Wiesloch. 

JAN-PETER RÖDERER ist ein aktiver Vereinsmensch und weiß deshalb, wie
wichtig Ehrenamt und Verein für die Gemeinschaften sind und will als
Kandidat für den Wahlkreis Sinsheim insbesondere den ländlichen Raum
unterstützen. „Gerade im ländlichen Raum müssen wir die nötige
Infrastruktur erhalten und oft auch erst noch ausbauen. Schnelles
Internet, erreichbarer Einzelhandel und eine verlässliche ärztliche
Versorgung sind wichtig, damit die Menschen vor Ort gut leben können",
so Röderer.  

Als amtierender Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Schwetzingen
stellte DANIEL BORN zum Ende des Talks klar, dass das
Kandidierenden-Team aus Rhein-Neckar ein starkes Kleeblatt ist und am
besten alle vier nach Stuttgart gewählt werden sollten. Born brach eine
Lanze für Familien und Kinder in den Zeiten der Pandemie. Dabei wies er
auch auf das fertige Gesetz zur Familienentlastung hin, dass die SPD
„in der Schublade hat" und nur darauf wartet, es umzusetzen.
„Baden-Württemberg hat es verdient, dass wir Teilhabe und Wohlstand
miteinander verbinden und uns den wichtigen Zukunftsthemen widmen", so
Born. 

Nach der ersten Talkrunde war endlich Showtime für den "ZAUBERHAFTEN
SCHMITTINI" (Volker Schmitt-Bäumler), der glücklich war, endlich mal
wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Eine Talkrunde mit DR. LARS
CASTELLUCCI MDB, ELISABETH KRÄMER UND NEZA YILDIRIM, alle drei
Kandidierende für die Bundestagswahl 2021, schloss sich an.


Mehr zu diesem Thema:


AKTUELLES AUS DEM LAND

23.06.2022 15:12
#Wegmit219a.
Morgen geht es im Bundestag um die Streichung des Artikels 219a und einen Schluss der Kriminalisierung von Ärzt:innen, die über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Das ist wichtig, denn wir wollen mehr Selbstbestimmung ermöglichen und für alle mehr niedrigschwellige Beratungsangebote sicherstellen.

Worum geht es?

Ärzt:innen werden durch §219a kriminalisiert, wenn sie über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Diese Kriminalisierung führt zu einer Verschlechterung der medizinischen Versorgungssituation. Besonders im ländlichen Raum sind kaum noch Ärzt:innen anzutreffen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen können.

Es ist wieder soweit! Was ist heiß begehrt, mal eine runde Sache, mal viel Käse? Pizza. Und Politik. Unter dem Motto "Pizza & Politik" laden viele unserer SPD-Bundestags- oder Landtagsabgeordneten rund um den Aktionstag am 30. Juni ein, um mit jungen Menschen bei Pizza und kalten Getränken ins Gespräch zu kommen, Fragen zu beantworten, und gemeinsam zu diskutieren. Wir haben für euch zusammengefasst, wo in eurer Nähe in Baden-Württemberg Termine stattfinden.

Am Samstag, 25. Juni findet in der Esslinger Osterfeldhalle der gemeinsame Kommunalkongress von SPD und SGK Baden-Württemberg statt. Neben Reden unseres Landesvorsitzendes Andreas Stoch, von Staatsministerin Barbara Bosch und Karlsruhes OB Dr. Frank Mentrup und einem digitalen Grußwort von Bundeskanzler Olaf Scholz gibt es Gelegenheit zum Austausch untereinander. Außerdem kann in vier Themenforen aktiv mitgearbeitet werden. Es erwarten euch spannende Gesprächspartner:innen und Referent:innen aus Politik, Verwaltung und Praxis.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)