Aktuelles

Nein zur Schließung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Wiesloch

Pressemitteilung

 

Nein zur Schließung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Wiesloch

Lars Castellucci und Andrea Schröder-Ritzrau unterstützen Unterschriftenaktion

 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau sprechen sich nachdrücklich gegen die geplante Schließung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Wiesloch aus. „Es ist für die betroffenen Menschen in Wiesloch, Walldorf und Umgebung unbegreiflich, dass die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) – trotz offensichtlichen Bedarfs – nicht von der beabsichtigten Schließung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Wiesloch abweicht. Alle politischen Gremien haben bereits ihre Bedenken geäußert und die KVBW zum Umlenken aufgefordert. Auch Oberbürgermeister Franz Schaidhammer und Bürgermeisterin Christiane Staab haben in ihrem offenen Brief die Argumente für den Erhalt des Wieslocher Bereitschaftsdienstes klar benannt“, fasst Lars Castellucci die aktuelle Situation zusammen.

 

Die Hoffnung der beiden Politiker ist, dass ein „Nein“ von möglichst vielen betroffenen Menschen noch helfen kann: „Deshalb haben wir uns in die Unterschriftenlisten eingetragen, die auf Initiative von Wieslocher und Walldorfer Bürgerinnen und Bürger in den Rathäusern ausliegen. Wir freuen uns über viele weitere Unterstützerinnen und Unterstützer.“

 

„Nur mit vielen Unterschriften kann der Argumentation der KVWM begegnet werden, die eine geringe Inanspruchnahme der Notfallpraxis diagnostiziert. Aus demographischen Gesichtspunkten und aufgrund der mangelnden Mobilität einiger – vor allem auch älterer – Menschen ist nicht nachvollziehbar, dass die Notfallpraxen in Schwetzingen, Kirrlach, Heidelberg und Sinsheim als gleichwertiger Ersatz angesehen werden. Deshalb sollten möglichst viele Menschen mit ihrer Unterschrift ein Zeichen setzen“, so Andrea Schröder-Ritzrau abschließend.

 

Mehr zu diesem Thema:


Bürgerstiftung Wiesloch

Landtagswahl 2021

Aktuelle Termine

26.01.2021, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
WhatsApp und Telefon Sprechstunde mit der Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau

27.01.2021, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Wichtig. Zur Sache jetzt mit Andrea Schröder-Ritzrau und Lothar Binding

Online auf FB und YouTube

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ein besonderes Weihnachtsfest steht uns bevor. Oder eines, das uns, soweit wir uns darauf einlassen wollen, auf den Kern der Botschaft dieses Festes zurückweist. Es ist dunkel, es ist die längste Nacht des Jahres, und der Engel des Herrn erscheint den Hirten und sagt: "Fürchtet Euch nicht." Ich schreibe diese Zeilen an dem Tag, als das Wahlkollegium Joe Biden zum 46. Präsidenten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die SPD-Kreisrätin Andrea Schröder-Ritzrau fordern den baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha (Grüne) auf, dem Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit zu geben, sich ebenfalls gegen Corona impfen zu lassen, wenn mobile Teams die Alten- und Pflegeheime aufsuchen. Das ist nach den bisherigen Plänen des Sozialministeriums nicht der Fall. "Die Pflegekräfte sind besonderen Risiken ausgesetzt und haben außerdem einen stressigen Alltag. Deshalb sollte es ihnen so

Wie wiederholt in der lokalen Presse zu lesen war, fehlen im neuen Winterfahrplan der Deutschen Bahn drei wichtige Zugverbindungen, die Stuttgart, den Rhein-Neckar-Kreis und das Rhein-Main-Gebiet verbinden. Am Wochenende sprachen sich die Abgeordneten und Kandidierenden für Bundestag und Landtag der SPD im Rhein-Neckar-Kreis gegen die Reduzierung der Verbindungen aus. An der Videokonferenz und dem anschließenden Vor-Ort-Termin am Bahnhof Wiesloch-Walldorf nahmen neben den Abgeordneten Lars Castellucci und Daniel Born auch die

AKTUELLES AUS DEM LAND

Andreas Stoch: "Infektionsschutz darf nicht zur sozialen Frage werden!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch macht sich angesichts der erweiterten Regelungen zur Maskenpflicht für eine finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen im Land stark:

Nicht erst seit der Corona-Pandemie steht der Einzelhandel in den Innenstädten von Baden-Württemberg vor einer großen Herausforderung.

Der SPD-Generalsekretär zu dem aktuellen Fernlernchaos und den Aussetzungen der Lernplattform Moodle im Lockdown:

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)