25.08.2017 in Topartikel Ortsverein

Ergebnisse der Winzerfest Umfrage 2017 liegen vor.

 
Klaus Rothenhöfer

Die Ergebnisse der Winzerfest-Umfrage 2017 der SPD-Stadratsfraktion liegen vor und bieten eine Fülle von Anregungen für die Zukunft dieser Veranstaltung. In den Wochen nach dem Winzerfest führte die SPD Wiesloch eine Internet Umfrage durch, um die Meinung der Wieslocher zur Gegenwart und Zukunft des Winzerfests zu erfahren.

Dabei wurde einerseits die Einschätzung des diesjährigen Winzerfests abgefragt, andererseits aber auch nach Gründen für und gegen einen Winzerfestbesuch geforscht und Raum für Anregungen gegeben. Mit fast 90 Antworten lag der Rücklauf zwischen den Umfragen der Jahre 2015 und 2016.

Trotz der geringen Beteiligung lassen sich nach Meinung vom Stadtrat Klaus Rothenhöfer, der die Umfrage inhaltlich und technisch umsetze, deutliche Tendenzen erkennen. Weitgehende Übereinstimmung gibt es bei der Beurteilung der Preise für Speisen und Getränke, wobei die hohe Zahl Unzufriedener und Sehr Unzufriedener doch etwas verwundert. Auch bei den Eintrittspreisen der kostenpflichtigen Veranstaltung überwiegt die Unzufriedenheit. Erwartungsgemäß überwiegt die Einschätzung, dass das Winzerfest durch das Weindorf (sehr) gewonnen hat.

18.09.2017 in Ortsverein

Wieslocher Genossen bei Malu Dreyer

 

Gruppenbild der Wieslocher Genossen mit Malu Dreyer im Anschluss an die sehr gut besuchte Veranstaltung am Freitag in Walldorf.
Die Ministerpräsidentin unterstützte mit ihrem Besuch Lars  und stellte eindringlich die wichtigsten Gründe dar, sich bei der Wahl am 24.9. für die SPD zu entscheiden

18.09.2017 in Wahlen

Lars Castellucci lässt sein Büro offen

 

Auch Veranstaltungen sind geplant

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und sein Wahlkampfteam sind auch am Wochenende der Bundestagswahl zu erreichen. „Mir ist es wichtig, nicht nur per Telefon oder Mail, sondern auch persönlich ansprechbar zu sein. Deshalb habe ich schon 2014 ein Büro mitten im Wahlkreis eröffnet“, erklärt der Politiker.

Castelluccis Wahlkreisbüro in der Marktstraße 11 in Wiesloch, wird deshalb auch am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. September, jeweils ab 8 Uhr mit Freiwilligen besetzt sein, die Fragen und Anliegen der Wählerinnen und Wähler aufnehmen und Auskunft geben können. „Wir sind direkt vor Ort im Büro, per Telefon unter 06222-9399506 oder per Mail unter info@lars-castellucci.de erreichbar“, so der Abgeordnete. „Sollte ich nicht selbst vor Ort sein, melde ich mich natürlich schnellstmöglich zurück.“

09.09.2017 in Gemeinderatsfraktion

Eine weitere Hoffnung beim Projekt „Nahwärmeversorgung Äußeren Helde“ zerstoben

 
Klaus Rothenhöfer

In der Gemeinderatssitzung vom 26.4.2017 habe ich noch die Hoffnung geäußert, "dass auf der juristischen Seite nicht genauso schlampig und auf vagen Annahmen beruhend gearbeitet wurde, wie auf der kaufmännischen und technischen. Trotzdem gilt die alte Kaufmannsweisheit, eine Investition, die sich nur wegen Steuer- und Fördervorteilen lohnt, lässt man besser wegen Unwirtschaftlichkeit."

Leider wird der Gemeinderat keine fünf Monate später in der kommenden Sitzung des Betriebsausschusses Stadtwerke mit "Informationen über die notwendigen Anpassungen im Vertragswerk „Heizzentrale Palatin"" konfrontiert.

19.08.2017 in Ortsverein

Sommergespräch mit Lars Castellucci

 
Sommergespräch

Sommer, Sonne und politische Diskussionen erwarteten die Gäste beim Sommergespräch mit Lars Castellucci. Etwa 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten am vergangenen Donnerstag die Möglichkeit genutzt, den Bundestagsabgeordneten mit Fragen zu löchern. Der Wieslocher Politiker lud zusammen mit dem Ortsverein zu einem gemütlichen Abend und interessanten Diskussionen ein.

Das jährliche Sommergespräch des Ortsvereins Wiesloch bietet den neuen Mitgliedern der SPD ein Forum zum Kennenlernen. „Das Treffen ist eine schöne Tradition jeden Sommer“, meint Lars Castellucci. „Ich freue mich jedes Mal etwas Zeit mit langjährigen Weggefährten und den frisch gebackenen Genossinnen und Genossen zu verbringen.“

In diesem Jahr konnte sich der Ortsverein über 17 Neueintritte freuen. Zwei neue Mitglieder, Moritz Link und Doreen Hennemann, wurden am vergangenen Donnerstag vom Bundestagsabgeordneten und der Ortvereinsvorsitzenden Anke Schroth begrüßt.

06.07.2017 in Gemeinderatsfraktion

Aus der Ausschusssitzung vom 5.7.2017

 
Klaus Rothenhöfer

Leider berichten Wieslochs Print-Medien aus dem Gemeinderat nur noch spärlich und aus den Ausschüssen überhaupt nicht mehr. So war auch in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt trotz bedeutender Themen kein Pressevertreter anwesend. Ich will daher erneut aus meiner – subjektiven – Sicht einen kurzen Bericht geben mit Hinweisen auf weitere Informationsmöglichkeiten.

Nach einem Vor-Ort-Termin unmittelbar vor der Ausschusssitzung entschied sich der Ausschuss einstimmig für die Kofferleuchte (Leuchte 1 bei der SPD-Umfrage) als zukünftiges Modell für die Altstadt und besonders hervorzuhebende Plätze in Wiesloch. Es ist aus meiner Sicht außerordentlich bemerkenswert, dass diese Entscheidung einstimmig fiel, das war nicht unbedingt zu erwarten.

18.09.2017 in Ortsverein von SPD Walldorf

Mit den Menschen im Gespräch

 
Edeka

Die SPD Walldorf ist an den Einkaufsmärkten, auf dem Walldorfer Wochenmarkt, in der neuen sozialen Mitte, am Aqwa und auch auf der Drehscheibe für Sie vor Ort um mit Ihnen über die Themen des Bundestagswahlkampf zu sprechen. Auch am Samstag vor der Wahl werden wir wieder bei den Einzelhändlern stehen. Besuchen Sie uns!

Wir wünschen Ihnen eine gute Wahl am Sonntag den 24. September. Machen Sie von Ihrem demokratischen Recht Gebrauch.

17.09.2017 in Ortsverein von SPD Walldorf

Malu Dreyer begeistert Walldorf

 
Malu Walldorf 2

Lars Castellucci und die SPD Walldorf hatten Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz zum Wahlkampfentspurt nach Walldorf eingeladen.

Die Vorsitzende der SPD Walldorf, Andrea Schröder-Ritzrau, machte aus ihrer Begeisterung für die Authentizität und politische Glaubwürdigkeit von Malu Dreyer keinen Hehl. Das evangelische Gemeindehaus war bis auf den letzten Platz mit weit über 200 Gäste besetzt. Das zeige, das diese Begeisterung viele Menschen teilen, so Schröder-Ritzrau.
 

 

31.07.2017 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Dieselskandal: Endlich Schluss mit „Durchwurschteln“

 
Ist der Diesel am Ende? (Bild: Norbert Aepli, Schweiz / CCBY)

„Betrug statt Innovation“ – dieses Fazit zog der Kreisvorstand der SPD Rhein-Neckar angesichts der neuerlichen Enthüllungen rund um die Betrugssoftware bei deutschen Autobauern der Premiumklasse. Seit Jahren werde realitätsfremd und zukunftsfern produziert. Die Autos würden immer größer und schwerer, legten an Pferdestärken immer mehr zu.

30.07.2017 in Gemeinderatsfraktion von SPD Walldorf

Schulwegsicherung an der Walzrute

 
Furt Walzrute

Die SPD Fraktion hat vor einem Jahr eine Bedarfsampel in der Walzrute beantragt um den Schulweg der Kinder aus dem Neubaugebiet zur Schillerschule zu sichern. Die Stadtverwaltung hat aufgrund von Klärungsbedarf für die Zulässigkeit dieser Ampel zunächst eine Furt Verengung, und, nach Beschluss im Gemeinderat eine Blitzeranlage eingerichtet.

Die Entscheidung des Verkehrsministeriums in Stuttgart über die Zulässigkeit einer Bedarfsampel in dieser Straße steht immer noch aus.

Der Blitzer wurde nun direkt an die Furt gebaut. Gut gemeint war das sicher. Leider wurde bei der Bauausführung nicht darüber nachgedacht, dass dieser Blitzer doch sehr groß ist und nun so dasteht, dass er eben jenen kleinen Verkehrsteilnehmern, für die die Querung der Walzrute ohnehin nicht einfach ist, den Einblick in die Straße verbaut wie wir meinen. Die SPD-Fraktion fordert die Verwaltung auf, beim Verkehrsministerium in Stuttgart die beantragte Bedarfsampel umgehend einzufordern, damit der Blitzer wieder abgebaut werden kann. Denn die Zahl der Grundschüler die diese Straße queren müssen, wird deutlich zunehmen, wenn der 2. Bauabschnitt von Walldorf-Süd bebaut ist.  

Martin Schulz

Aktuelle Termine

02.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Walldorf im Dialog - Ohne Bienen bleibt der Obstkorb leer

Astoria Halle Walldorf, Schwetzinger Straße 91, 69190 Walldorf

23.11.2017, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Die SPD Walldorf im Viertel

St. Ilgener Straße Ecke Hubstraße und Kieselweg

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Zur heutigen Diskussion zum Thema "Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung" im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des baden-württembergischen Landtags habe ich folgendes Pressestatement veröffentlicht: "Wir müssen Zuwanderung besser steuern und ordnen. Und wir dürfen dabei auch unsere eigenen Interessen im Blick haben. Dazu zählt, dass dringend benötigte Arbeitskräfte auch eine Chance haben, hierzubleiben und zu unserem Wohlstand beizutragen. Wenn Arbeitgeber Petitionen veranlassen, um ihre Mitarbeiter halten zu können, muss

Bei einem Besuch der Walldorfer innoWerft sprach ich mit dem Geschäftsführer Dr. Thomas Lindner und dem Senior Manager Kai Jesse über das Zentrum für Start-ups. Gemeinsam mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Walldorfer Gemeinderat, Manfred Zuber, und den Stadträtinnen Andrea Schröder-Ritzrau, auch Beirätin der innoWerft, Petra Wahl und Elisabeth Krämer besuchte ich das Gründerzentrum. Nicht nur das Gesamtkonzept der innoWerft, sondern vor allem auch die Start-ups selbst haben mich begeistert. Das Unternehmen

Mit Bürgerinnen und Bürgern aus Altwiesloch sprach ich über die Situation des Wieslocher Stadtteils und insbesondere die Verkehrslage in der Dielheimer- und Baiertalerstraße. Die Altwieslocher berichteten, dass die Verkehrssituation für die Anwohnerinnen und Anwohner dieser Straßen nicht länger tragbar sei: Rettungswege seien oftmals zugestellt, es gebe zu wenige Parkmöglichkeiten und die Gehsteige seien zu schmal. Außerdem komme es durch den Verkehr auch zu Schmutz und Schäden an den Häusern, der

AKTUELLES AUS DEM LAND

SPD-Generalsekretärin Luisa Boos hat anlässlich der Aktionswoche "Armut bedroht alle" zu einem sozialpolitischen Umdenken in Politik und Gesellschaft aufgerufen. "Wenn fast 1,6 Millionen Menschen in Baden-Württemberg von Armut bedroht sind, dann stimmt das Mantra einfach nicht, dass es hier allen gut geht. Gerade die grün-schwarze Landesregierung mit dem Ministerpräsidenten an der Spitze blendet dieses Thema völlig aus", so Boos.

"Stärkste Partei nach fast 20 Jahren - das ist ein schöner Abend für die Sozialdemokratie. Ich bin gespannt, wie sich die Regierungsbildung gestaltet. Glückwunsch aus dem Südwesten an Stephan Weill, der großartig gekämpft hat!" Leni Breymaier

Auf einer Konferenz mit den Kreisvorsitzenden und den Kandidatinnen und Kandidaten hat die SPD in Baden-Württemberg die Aufarbeitung der Bundestagswahl fortgeführt. "Die große Koalition war für Deutschland besser als für die SPD. Dennoch ist die große Koalition eindeutig abgewählt worden", erklärte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier in Filderstadt vor circa 100 Funktionsträgern. "Klar ist: Die SPD braucht nun über eine lange Strecke eine glaubwürdige und mutige Politik, gerade auch in Gerechtigkeitsfragen. Daran müssen wir jetzt in der Opposition arbeiten."

Impressionen der Kreisvorsitzendenkonferenz

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)