02.07.2018 in Topartikel Ortsverein

Ideen und Musik – SPD-Sommerkonzert mit Olli Roth

 
Olli Roth

Die SPD lädt alle Wieslocher Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, dem 22. Juli, auf den Marktplatz ein zu einem Ideenaustausch mit anschließendem Konzert. Ab 17 Uhr wollen die Mitglieder der SPD-Gemeinderatsfraktion mit allen ins Gespräch kommen, die Ideen und Vorschläge zur Arbeit im Gemeinderat haben. Für alle, die Anregungen und Kritik zu Themen aus der Stadt und den Ortsteilen anbringen wollen, wird die Möglichkeit zum Meinungsaustausch angeboten. In zwanglosen Unterhaltungen am Stehtisch ist Gelegenheit, persönliche Anliegen genauso zu besprechen, wie auch Themen der aktuellen Stadtpolitik zu diskutieren.
Nach dem „Mitreden“ folgt ab etwa 18 Uhr das „Zuhören“. Der Singer-Songwriter Olli Roth ist mit der Gitarre und seiner herausragenden Stimme ein Musterbeispiel für eine gelungene Mischung aus AccousticRock, Pop und Soul sowie natürlich einer gehörigen Portion Rhythm & Blues! Handgemachte Musik, die direkt aus der Seele kommt, nach dem Motto: ”Let the music do the talking!”, passend zu einem stimmungsvollen Sommerabend. Die SPD lädt alle Wieslocher dazu herzlich ein. Für das leibliche Wohl der Konzertbesucher sorgt die Trattoria Italia.

11.07.2018 in Ortsverein

„Der Rhein-Neckar-Kreis soll in Sachen Familienfreundlichkeit Vorbild in Baden-Württemberg sein“

 

Wenn es nach dem Willen der Kreistagsfraktionen von CDU und SPD geht, soll die Kindertagespflege im Rhein-Neckar-Kreis finanziell erheblich stärker unterstützt werden als bisher – mehr als in jedem anderen Stadt- und Landkreis in Baden-Württemberg.
Damit wollen CDU und SPD auch weitere Plätze in der Kindertagespflege initiieren. Ein entsprechender Antrag von CDU und SPD wurde für die Kreistagssitzung am 17. Juli 2018 in Reichartshausen gestellt.

25.06.2018 in Gemeinderatsfraktion

Reger Austausch von Vorschlägen beim "Ideenspaziergang" der SPD-Fraktion

 

Die Verbindung Fußgängerzone - Stadtgalerie sollte für Fußgänger attraktiver gemacht werden.
 
Eine große Anzahl interessierter Besucher konnte Stadtrat Klaus Rothenhöfer zum "Ideenspaziergang" am vergangene Samstag auf dem Adenauerplatz begrüßen. Bereits hier wurde über Barrierefreiheit ebenso diskutiert wie über die zukünftige Gestaltung der Schlossstraße entsprechend der Fußgängerzone. Nachdem der Gemeinderat drei Tage zuvor eine ganztägige Zulassung des Radverkehrs in der Fußgängerzone abgelehnt hatte, wurde die mögliche Umfahrung über Friedrichstraße, Bergstraße und Schlossweg entlang des Leimbachs zur Torbrücke in Augenschein genommen. Diese Umfahrung wurde allgemein als zumutbar angesehen, von Anwohnerseite wurde auf mögliche Gefahren an der Kreuzung Friedrich-/Berg-/Gartenstraße hingewiesen, da die Friedrichstraße ab der Dämmelstraße häufig und nicht nur von Radfahrern entgegen der Einbahnrichtung befahren werde.

 

21.06.2018 in Gemeinderatsfraktion

Fußgängerzone "Untere Hauptstraße" bleibt ohne Radfahrverkehr.

 
Mit Stimmenmehrheit abgelehnt wurde in der Sitzung des Gemeinderats am 20.6.2018 der Antrag der Grünen, in der Fußgängerzone "Untere Hauptstraße" das Radfahren zuzulassen. Zugestimmt wurde dem Alternativantrag der SPD-Fraktion, morgens zu Zeiten des Lieferverkehrs das Fahrradfahren zu gestatten. Für die SPD-Fraktion führte Stadtrat Richard Ziehensack dazu aus:
Der vorliegende Antrag hat ein in der Öffentlichkeit viel diskutiertes Thema als Inhalt und veranlasste wohl aufs Neue alle Fraktionen, diese Thematik nochmals aufzugreifen:
Auch unsere Fraktion hat das getan:

17.06.2018 in Ortsverein

SPD-Kommunalpolitiker beim Feuerwehrfest in Baiertal

 

Ortschaftsrätin Marianne Kammer und Stadtrat Klaus Rothenhöfer beim Feuerwehrfest in Baiertal - selbstverständlich wurde die aktuelle Entwicklung in der Standortfrage Feuerwehrhaus mit den örtlich Verantwortlichen diskutiert, aber auch das kulinarische Angebot der Feuerwehr genutzt. Klaus Rothenhöfer lobte insbesondere das Angebot "Spareribs" als willkommene Abwechslung von den allgegenwärtigen Steaks oder Bratwürsten. 17.6.2018

25.05.2018 in Ortsverein

Beste Stimmung bei Dämmerschoppen am Bussierhäusel

 

Bild: Hans Joachim Janik

Politik und Plaudereien - mit dieser Erwartung kamen mehr als 70 Besucher zum diesjährigen Dämmerschoppen, den der SPD-Ortsverein zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci am Bussierhäusel in den Weinbergen organisiert hatte. Der Abend war wie geschaffen für Gespräche und Meinungsaustausch. Dabei hatte es morgens noch so ausgesehen als würde der Dämmerschoppen ins Wasser fallen"

16.07.2018 in Kreisverband von SPD Walldorf

Die SPD Rhein-Neckar erneuert sich auf Kreisebene

 
Stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau bei ihrem Eingangsstatement

Es gibt nichts Gutes außer man tut es – Erich Kästner trifft es auf den Punkt.

Dass etwas geschehen muss, war den Genossinnen und Genossen im Rhein-Neckar-Kreis klar. Wofür steht die SPD in Zeiten wie diesen? Wohin soll sie sich im kommenden Jahrzehnt entwickeln? Deshalb entschied man sich, auch auf regionaler Ebene ein Forum zu schaffen, um sich auszutauschen und über neue Wege für die Sozialdemokratie sprechen können.

16.07.2018 in Gemeinderatsfraktion von SPD Walldorf

Warum nicht die Ergebnisse der Boden-Untersuchungen abwarten?

 
Ist Bodenaushub erforderlich ? Zipfel zwischen Bahngleisen und Hardtbach

Stadträtin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau nahm folgendermaßen Stellung zur Entscheidung das kleine Areal zwischen Hardtbach und Gleisen bei der Brücke über die Landesstraße nach Nußloch an den Nabu Walldorf-Sandhausen zu verpachten:

„Sehr geehrte Frau Staab, die SPD-Fraktion befürwortet sehr, dass sich der Nabu dieser Fläche annimmt, die von der Stadt Walldorf von 1954 bis 1974 als Müllkippe genutzt wurde. Als Müllkippe, von der heute keiner weiß, was alles drin ist. Später erfolgte eine zunächst ‘wilde‘ Nutzung als Kleingärten, was vor 2 Jahren vom Gesundheitsamt untersagt wurde. Natürlich stimmen wir grundsätzlich zu, dass der Nabu die kleine Fläche pachten darf und wir befürworten sehr, dass der Nabu dort eine standortgerechte Bepflanzung zur Entwicklung eines Biotops bzw. vornehmen will.

09.07.2018 in Europa von SPD Walldorf

Nur ein solidarisches Europa hat Zukunft

 
v.l.n.r Simone Bender, Elisabeth Krämer, Peter Simon, Dominique Odar und Andrea Schröder-Ritzrau

Nur ein solidarisches Europa hat Zukunft. Das war der Tenor einer engagiert geführten und beeindruckenden Diskussion auf der Europakonferenz der Kreisverbände SPD Rhein-Neckar, SPD Mannheim und SPD Heidelberg. Europa braucht offene Innengrenzen, so der leidenschaftliche Apell einer Delegierten aus Mannheim, die darlegte, wie viele europäische Familien es mittlerweile gebe – so auch die ihre, die Deutschland und Kroatien verbinde.

09.07.2018 in Gemeinderatsfraktion von SPD Walldorf

SPD Fraktion: Petra Wahl und Dr. Andrea Schröder-Ritzrau zu schulpolitischen Entscheidungen

 
Stadträtinnen v.l.: Dr. Andrea Schröder-Ritzrau und Petra Wahl

Petra Wahl sprach für die SPD Fraktion zur Einrichtung der Ganztagesschule an der Sambugaschule und dem Konzept der Nachmittagsbetreuung: In Walldorf soll jedes Kind das für seine Bedürfnisse angepasste Schulangebot erhalten. Deshalb hat sich die SPD Fraktion vehement dafür eingesetzt, dass die Sambuga Schule als Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum hier Bestand hat.

Aktuelle Termine

20.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Basiskonferenz LTWK Wiesloch: SPD Rhein-Neckar erneuern

Bürgerhaus, Rosesaal, Nusslocher Straße 16, Leimen

22.07.2018, 17:00 Uhr
Ideen und Musik - Konzert mit Olli Roth

Marktplatz Wiesloch

24.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Basiskonferenz LTWK Schwetzingen: SPD Rhein-Neckar erneuern

Restaurant Rondeau, Rathausstraße 3, Hockenheim

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Regelmäßig treffe ich mich mit jungen Menschen aus der Region zu "Pizza & Politik". Bei diesen Veranstaltungen diskutiere ich mit jungen Leuten über die Themen, die sie gerade interessieren. Dazu gibt es Pizza und kalte Getränke. Zum nächsten "Pizza & Politik" lade ich herzlich ein am Mittwoch, den 18. Juli 2018, um 18:30 Uhr im IG Metall-Haus (Kirchplatz 10) in Sinsheim. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter 06222-9399506

06.07.2018 13:52
Berliner Zeilen 10/18.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ich schreibe Ihnen und Euch aus der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause. Es ist zu früh für eine Zwischenbilanz, aber ein guter Zeitpunkt, innezuhalten. Sind wir auf dem Weg, deutlicher zu machen, wofür die SPD steht? Spüren die Menschen, die uns gewählt haben, die auf uns hoffen, dass wir an ihrer Seite sind? Ich denke, die Antwort lautet: Nein. Gerecht ist das

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute in seiner Bereinigungssitzung auf Antrag der SPD beschlossen, für das Nationaltheater Mannheim 80 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich sehr, dass es in einer Gemeinschaftsaktion gelungen ist, dass der Bund seinen Anteil für eine gute Zukunft dieses bedeutenden Theaters leistet. Dafür habe auch ich gekämpft. Jetzt ist das Land am Zug. Ich danke insbesondere meinen Kollegen im Haushaltsausschuss, dem haushaltspolitischen

AKTUELLES AUS DEM LAND

SPD-Generalsekretärin Luisa Boos bezeichnet die heute vorgestellten Ergebnisse der Studie zum Verdienst in der Kindertagespflege als "zwar nicht überraschend, aber skandalös". Boos dankte dem Landesverband für Kindertagespflege, mit dieser Studie Transparenz über den Verdienst in der Kindertagespflege geschaffen zu haben. Die prekären Arbeitsbedingungen in der Kindertagespflege seien viel zu lange verschleiert worden. "Wir reden seit zig Jahren über die Aufwertung der sozialen Berufe - gerade auch im Erziehungsbereich, bei der Arbeit mit Kindern, bei Arbeit mit besonderer Verantwortung am Menschen. Jetzt zeigt sich schwarz auf weiß, dass Tagespflegepersonen de facto nicht einmal den Mindestlohn bekommen", so Boos. "Die Tagespflege ist mehr wert!"

"Alles andere als dieses Urteil wäre nicht akzeptabel und nicht erträglich gewesen. Auch am heutigen Tag sind wir in Gedanken bei den zehn ermordeten Menschen und ihren Angehörigen.

Dieses Urteil darf kein Schlusspunkt sein. Es braucht weitere Aufklärung. Die Rolle des Verfassungsschutzes bleibt nach wie vor unklar. Wir müssen die Bedingungen für die Zusammenarbeit und Koordination der Polizei über Bundesländer hinweg weiter verbessern.

Der Kampf gegen Rassismus, gegen Hass und Gewalt in unserer Gesellschaft muss unvermindert weiter gehen. Der Kampf gegen rechts beginnt lange vor der Ahndung begangener Straftaten."

Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier hat das gestern Abend im Koalitionsausschuss verabredete Maßnahmenpaket in der Asylpolitik als "sachgerecht und vernünftig" bezeichnet.

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)