19.03.2018 in Ortsverein von SPD Walldorf

Bewährt und engagiert – der neue Vorstand der SPD Walldorf

 
Neuer Vorstand der SPD Walldorf

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand der SPD Walldorf neu gewählt. Nach dem Totengedenken - die SPD Walldorf hat im Jahr 2017 vier Mitglieder verloren - gab die amtierende Vorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau einen Einblick in das aktuelle Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht – schließlich sei der 8. März, der internationale Frauentag, ein wichtiges Datum für Frauenrechte.

Mit einer Bildercollage führte sie durch das Jahr 2017 der SPD Walldorf und gab einen Rückblick über die Arbeit des Vorstands, über die Mitgliederpflege, kommunale Themen, die vielen Veranstaltungen wie z.B. Walldorf im Dialog, das neue Konzept SPD im Viertel, die Kerwe, die Winterfeier und die Teilnahme am Stadtlauf. Die Mitgliederzahl steige stetig und man werde in diesem Jahr sogar mit einem Preis der SPD Rhein-Neckar ausgezeichnet für herausragenden Mitgliederzuwachs.

Die Versammlung war sich einig, dass man wieder mit ein oder zwei Teams am Stadtlauf teilnehmen werde. Auch ein Ferienspaß Angebot hat die SPD Walldorf bei der Stadt angemeldet. Dieses Jahr fahre man nach Mannheim ins Techno-Museum und werde dort windgetriebene Autos bauen.

In ihrem Bericht würdigte die Vorsitzende insbesondere die Arbeit des Mitgliederbeauftragten Gerd Schneider. Auch im Bundestagswahlkampf war der Ortsverein sehr engagiert. „Der Ortsverein sei das Herzstück der “Kampa Lars“ gewesen so Schröder-Ritzrau. Sie berichtet anschließend für die Fraktion und stellte die verschiedenen Initiativen und Anträge vor, die die Fraktion auf den Weg gebracht hat. Hier wies sie ausdrücklich auf die Homepage hin, auf der man alles nachlesen könne.

 

Ob es nun die Kerwe sei, wo die SPD mit ihrem Angebot nicht weg zu denken ist, oder das neue Format SPD im Viertel, mit dem man z.B. das Thema Sicherheit im öffentlichem Raum aufgegriffen habe oder die Veranstaltungen in der Reihe Walldorf im Dialog – die Versammlung war sich einig, dass der Bericht des Vorstands deutlich zeige, dass die SPD vor Ort mit den Menschen im Kontakt ist und die Fragen und Probleme aufgreift.

Der amtierende Vorstand (siehe Foto) wurde insgesamt wiedergewählt, Dr. Andrea Schröder-Ritzrau als Vorsitzende einstimmig bestätigt und zusätzlich Thorsten Bruckmeier und Simone Bender als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Bild v.l.n.r.: Hans Posawatz, Birgit Böhli-Tretschok, Thorsten Bruckmeier, Petra Wahl, Annette Strehle, Urte Thölke, Jonas Lerch, Elisabeth Krämer, Simone Bender, Andrea Schröder-Ritzrau

Vorne sitzend v.l.n.r.: Siegfried Kopizenski, Lorenz Kachler, Akif Ünal

Es fehlen Gerd Schneider, Will Ritzrau

12.03.2018 in Ortsverein von SPD Walldorf

Nachhaltigkeit - braucht es mehr oder weniger Regeln und Verbote aus der Politik?

 
v.l. Bernd Westphal, Urte Thölke, Christine Müller und Lars Castellucci

Wie kann „Nachhaltiges Wirtschaften“ aussehen? Dieser Frage gingen der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, sein Kollege, der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Bernd Westphal, und die SAP-Nachhaltigkeitsmanagerin Christine Müller bei einer gut besuchten Veranstaltung im „Sickinger Hof“ nach. Vom gastgebenden SPD-Ortsverein Walldorf begrüßte Vorstandsmitglied Urte Thölke, selber beruflich mit dem Thema befasst, die Anwesenden.

 

12.03.2018 in Gemeinderatsfraktion

Stadt Wiesloch: sparen oder doch nicht?

 
Klaus Rothenhöfer

Leider berichten Wieslochs Print-Medien aus dem Gemeinderat nur noch sehr selektiv und aus den Ausschüssen überhaupt nicht mehr.

So war auch in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt trotz bedeutender Themen kein Pressevertreter anwesend. Ich will daher erneut aus meiner – subjektiven – Sicht einen kurzen Bericht geben mit Hinweisen auf weitere Informationsmöglichkeiten.

 

11.03.2018 in Ortsverein von SPD Walldorf

Unterrichtsausfall im Wahlkreis Wiesloch: Kultusministerium liefert keine konkreten Zahlen – Hausaufgabe muss sein

 
Dr. Andrea Schröder-Ritzrau und Daniel Born (MdL) im Gespräch Foto L. Kieneck

Hier lesen Sie den ungekürzten Text, da er in der Walldorfer Rundschau nach den Richtlinien nur stark verkürzt dargestellt werden durfte.

Unterrichtsausfall im Wahlkreis Wiesloch: Kultusministerium liefert keine konkreten Zahlen – Hausaufgabe muss sein, die Versorgungslage der Schulen klar zu erfassen, um gezielt agieren zu können

Die Walldorfer SPD-Ortsvereinsvorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau hat sich kürzlich bei einem Ortstermin mit dem Landtagsabgeordneten Daniel Born (SPD) über die Unterrichtsversorgung im Landtagswahlkreis Wiesloch, zu dem auch Walldorf gehört, ausgetauscht. Er bekomme auf seine Anfrage zum Unterrichtsausfall an Schulen im Wahlkreis Wiesloch keine konkreten Antworten von der Kultusministerin Eisenmann, so Born.


05.03.2018 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Beieinander bleiben und die Partei neu aufrichten!

 
Bild: Thomas Imo / photothek.net

Eines hatte sich der Vorstand der SPD Rhein-Neckar von Anfang an erhofft: Das Mitgliedervotum sollte ein überzeugendes, ein deutliches Ergebnis haben. Und ebenso klar war: Unabhängig davon ist die Erneuerung der Partei unausweichlich.

17.02.2018 in Ortsverein von SPD Walldorf

Mitgliederentscheid. Jetzt gilt es. Euer Votum für Inhalte.

 

Ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden bei uns die Mitglieder. Das ist Demokratie, wie sie sein sollte. Jede Stimme - auch jedes Walldorfer SPD Mitglieds - zählt. Während der Verhandlungen wurden wir regelmäßig und transparent informiert. Jedes Mitglied kann sich ein genaues Bild von den Ergebnissen machen, die wir ausführlich, fair und respektvoll miteinander diskutieren wollen.

Du bist noch nicht entschieden? Du möchtest dich konkreter über das Verhandlungsergebnis informieren? Die Einschätzung unsere Bundestagsabgeordneten, Landtagsabgeordneten und des Kreisvorstands hören und mit Ihnen diskutieren? Mit dem Vorstand des Ortsvereins darüber diskutieren?

Folgende Möglichkeiten dazu gibt es:

Sonntag, den 18. Februar 2018, um 11:30 Uhr: Wahlkreiskonferenz (BTWK 277) im Rahmen eines Frühschoppens am Sonntag, den 18. Februar 2018, um 11:30 Uhr mit unserem Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci im Feuerwehrhaus in 69226 Nussloch, Carl-Metz-Straße 2.

Montag, den 26. Februar 2018, 17:30 bis 21:00 Uhr: Mitgliederentscheid vor Ort in der Scheune Hillesheim, Walldorf, Johann-Jakob-Astor-Straße 1. Mitglieder des Vorstands der SPD Walldorf stehen für Diskussionen zur Verfügung. Es gibt die Möglichkeit, die Wahlunterlagen ausgefüllt abzugeben und mit Sammelpost der SPD Walldorf nach Berlin zu schicken. Wir werden einfach in der Scheune Hillesheim sitzen und auf euch warten. Kommt auf einen Kaffee oder ein Kaltgetränk vorbei. Diskutiert mit uns und den anderen, die da sein werden.

 

08.02.2018 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Mitgliedervotum: 160 neue Mitglieder in Rhein-Neckar

 

Im Zuge der Verhandlungen über eine schwarz-rote Koalition und dem anstehenden Mitgliedervotum verzeichnet der SPD-Kreisverband Rhein-Neckar zahlreiche Eintritte. „Das ist eine beachtliche Zahl an Neumitgliedern! Für viele ist wahrscheinlich der Mitgliederentscheid ausschlaggebend. Wir gehen aber nicht davon aus, dass die Mehrheit der Neuen mit Nein stimmen möchte“, sagte der Kreisvorsitzende Thomas Funk.

24.01.2018 in Ortsverein

Neujahrsempfang 2018

 

Gert Weisskirchen, Marianne Kammer, Elfriede Imbeck, Anke Schroth, Ehrengast Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, Lars Castellucci.

16.01.2018 in Ortsverein von SPD Walldorf

SPD Walldorf ehrte verdiente Mitglieder

 

Sondierungsergebnis - das Glas ist halbvoll

Ehrungen v.l.n.r: Gerd Schneider, Christian Schick, Petra Wahl, Siegfried Kopizenski, Birgit Böhli-Tretschock, Volker Tretschock, Klaus Wilkerling, Dr. Will Ritzrau, Ulrike Steiger, Roland Flory, Christa Hüther, Klaus Winnes und Dr. Andrea Schröder-Ritzrau.

Das Foyer des Ev. Gemeindehaus in Walldorf war gefüllt. Anlässlich der Winterfeier mit Ehrungen hatte der Vorstand der SPD Walldorf und fleißige Unterstützer eine festliche Kaffeetafel mit leckeren Kuchen und Torten gezaubert und die Genossen dankten es mit sehr gutem Besuch. Die Ortsvereinsvorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau verglich in Ihrer Begrüßung das Sektglas, mit dem man auf 2018 anstieß, sinnbildlich mit den Sondierungsergebnissen und stellte fest: „Das Glas ist halbvoll und nicht halbleer! Betrachtet nicht nur was nicht verhandelt wurde, sondern bewertet was erreicht wurde. Wenn es zu Koalitionsverhandlungen kommen wird, kann nachgebessert werden.“ Heute wolle man einen geselligen Nachmittag verbringen und die Ehrungen verdienter Genossen und Gespräche stünden im Vordergrund. Trotzdem sei das Sondierungsergebnis, obwohl erst wenige Stunden alt, wichtig und sie wolle auch von ihren Walldorfer Genossen und Genossinnen ein schriftliches Meinungsbild einholen, ob man für Koalitionsverhandlungen sei. „Wir müssen unserem Bundestagsabgeordnetem Lars Castellucci ein möglichst differenziertes Meinungsbild seines Wahlkreises vermitteln und ich werde eure Bewertung weitergeben und auch in Epfenbach auf der Kreismitgliederversammlung am Freitag den 19.01. vertreten, falls ihr nicht selber dabei sein könnt, sicherte Schröder-Ritzrau zu.

16.01.2018 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Sondierungsergebnisse: Ein echter Aufbruch ist das nicht

 
Auszug aus der Präambel der Sondierungsergebnisse

Die Berliner Sondierungsgespräche waren das dominierende Thema auf der Vorstandssitzung der SPD Rhein-Neckar. Am Ende wollte sich so rechte Begeisterung nicht einstellen, denn nur ein Drittel der Anwesenden konnte sich für die „hervorragenden Sondierungsergebnisse“ (O-Ton Schulz) erwärmen.

Aktuelle Termine

02.05.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Ortsvereinssitzung

Pfälzer Hof, Schwetzinger Str. 2, 69190 Walldorf

03.05.2018, 20:00 Uhr
Jahreshauptversammlung OV Wiesloch

Gasthof Kurpfalz, Uferstraße 2, Wiesloch

12.05.2018, 12:30 Uhr - 17:30 Uhr
Fahrradtour mit der SPD Walldorf zum BIO-Apfelhof Obstwiesen Filsinger am Samstag 12. Mai

Treffpunkt Vorplatz Rathaus Walldorf

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Bei strahlender Frühlingssonne fand "Pizza & Politik" diesmal draußen statt. Bei diesen Veranstaltungen treffe ich mich regelmäßig mit Jugendlichen aus der Region und spreche mit ihnen über die Themen, die sie gerade bewegen. Dazu gibt es Pizza und kalte Getränke. Diesmal setzten wir uns vor mein Wahlkreisbüro am Wieslocher Marktplatz und diskutierten im Sonnenschein. Gleichstellung von Frauen und Männern, die US-amerikanische Außenpolitik und der Krieg in Syrien waren neben anderen

Über 250 Gäste kamen in die Manfred-Sauer-Stiftung nach Lobbach, um mit Kevin Kühnert, dem Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten (Jusos), Albrecht von Lucke, Publizist und Politologe, bei den Lobbacher Gesprächen zu diskutieren. Der Saal war bis auf den letzten Stehplatz besetzt. Das war eine intensive Debatte über frische Politik. Ich freue mich, was die Genossinnen und Genossen hier vor Ort auf die Beine stellen. Ich danke allen beteiligten SPD-Ortsvereinen, die zu den

Regelmäßig treffe ich mich mit jungen Menschen aus der Region zu "Pizza & Politik". Bei diesen Veranstaltungen diskutiere ich mit jungen Leuten über die Themen, die sie gerade interessieren. Dazu gibt es Pizza und kalte Getränke. Zum nächsten "Pizza & Politik" lade ich herzlich ein am Mittwoch, den 11. April 2018, um 18:30 Uhr in der Note (Schustergasse 4) in Wiesloch. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter 06222-9399506

AKTUELLES AUS DEM LAND

"Der Berg kreißte und gebar - nichts. Die Novellierung des Landtagswahlrechts: versenkt in der grün-schwarzen Harmoniesoße. Und das beim erbärmlichsten Frauenanteil in einem deutschen Länderparlament. 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts schafft die Landesregierung nicht einmal eine Minimallösung für mehr Geschlechtergerechtigkeit, Ausgewogenheit und Vielfalt im Landtag von Baden-Württemberg.

"Als allererstes freue ich mich einfach über die erste Frau an der Spitze der SPD. Ich hatte, gerade nach den beiden Reden, mit einem besseren Ergebnis für Andrea Nahles gerechnet. Hundert Prozent für Martin Schulz vor einem Jahr haben ihm und der Partei kein Glück gebracht. Ich glaube, dass 66 Prozent Andrea Nahles und der Partei Glück bringen.

Es kommt jetzt darauf an, die Partei zu einen und den Prozess der Erneuerung weiter mit Leben zu füllen. Es gibt eine Sehnsucht in der Partei, neben dem Abarbeiten des Koalitionsvertrags auch in langen Linien zu denken. Andrea Nahles ist nicht Mitglied der Bundesregierung, sie wird das schaffen. Nicht alleine. Sie braucht Unterstützung und Solidarität. Auf mich kann sie zählen."

Es kommt was in Bewegung. In der SPD hat die längst überfällige Debatte über die Zukunft des Sozialstaats begonnen. Eine Diskussion, die ebenso in vielen Teilen der Gesellschaft geführt wird. Dabei muss es um mehr gehen als das Drehen kleiner Schräubchen. Es geht um Zukunftsentwürfe, die über den Tag hinaus gedacht sind. Wie können wir soziale Absicherung auch in zwanzig, dreißig Jahren sichern? Wie muss ein funktionierender Sozialstaat in Zeiten der Digitalisierung aussehen? Aber auch: Was tun gegen die wachsende Kinderarmut in Deutschland?

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)