Stabwechsel bei der SPD Fraktion im Walldorfer Gemeinderat

Veröffentlicht am 07.11.2017 in Fraktion
 

Manfred Zuber, Fraktionsvorsitzender bedankt sich bei Klaus Winnes für seine Arbeit

Danke Klaus Winnes – Willkommen Christian Schick

Stabwechsel bei der SPD Fraktion im Walldorfer Gemeinderat. Klaus Winnes geht aus familiären Gründen und Christian Schick rückt nach. Klaus Winnes ist seit Januar 1972, also 45 Jahren Mitglied in der SPD Walldorf.

Seit 1999 ist er Gemeinderat in Walldorf und wurde 2004, 2009 und 2014 jeweils mit sehr guten Stimmergebnissen wiedergewählt. 11 Jahre war er als ehrenamtlicher Bürgermeister-Stellvertreter tätig. Die Ehrenstele und die Nadel des Gemeindetags BaWü für 10-jährige Mitgliedschaft im GR hat er bereits dafür erhalten. Klaus hat das Ohr bei den Menschen. Ihn spricht man an, wenn man etwas auf dem Herzen hat, wenn man sich über etwas geärgert hat und wenn man seine Hilfe braucht.

10 Jahre lang hat er z.B. für Bekannte und Freunde, die seine Hilfe brauchten, Arzttermine vereinbart und sie dorthin gefahren – das waren 4463 Fahrten in und außerhalb Walldorfs bis nach Heidelberg. Unermüdlich setzt er sich für Menschen ein.

Klaus ist ein Aktivposten in der SPD und in der Fraktion. Er war z.B. federführend bei der Einführung von Schuldnerberatung und anderen freiwilligen Hilfsangeboten der Stadt Walldorf. Wenn Klaus gebraucht wird ist er da. Klaus hat eine sehr soziale Grundeinstellung. Das belegen seine Einsätze für die Gemeinschaft Tag für Tag. Seine ganze Familie hat er damit angesteckt, denn auch seine Frau Silke hat ihn in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit sehr unterstützt all die Jahre. Er ist heute aus dem Gemeinderat ausgeschieden, um Zeit für seine Familie, für Silke zu haben, die ihn braucht.

19 Jahre war Klaus Betriebsratsvorsitzender bei der Rototherm GmbH, einer Tochter der Kraftanlagen AG und davor 8 Jahre Betriebsratsvorsitzender bei der Firma Weidemann. Das belegt zweifelsfrei seinen vorbildlichen und sehr engagierten Einsatz für die Arbeitnehmerseite.

Auch für den Berufsnachwuchs und deren Ausbildung hat er sich intensiv eingesetzt. Insgesamt 26 Jahre war er Mitglied im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer – und das auch über sein aktives Berufsleben hinaus.

Seine monatliche Veranstaltungsreihe „Walldorfer erzählen Walldorfern“ im Astorstift, dem Seniorenstift in Walldorf, ist eigentlich in Walldorf nicht mehr weg zu denken. Geschichte und Geschichten, Historisches aus Walldorf und Anekdoten aus dem alten Walldorf hält er damit lebendig– immer wieder durchmischt mit Informationen aus dem „neuen“ Walldorf. 10 Jahre macht er das nun schon – und das Café im Astorstift ist immer bis auf den letzten Platz belegt an diesen Donnerstagen.

Die Walldorfer SPD ist stolz, dass sie Klaus in ihren Reihen hat. Wir wären ein ganzes Stückchen ärmer ohne unseren Klaus, so die Walldorfer Ortsvereinsvorsitzende Andrea Schröder-Ritzrau. Klaus wird uns als sachkundiger Bürger weiter zur Seite stehen.

Ganz herzlich willkommen heißen wir Christian Schick in der Fraktion. Der Polizeibeamte und Familienvater macht unsere Fraktion nicht nur jünger, sondern auch vielfältiger, so der Fraktionsvorsitzende Manfred Zuber, der sich auf den neuen Impuls in der Fraktion freut und mit ihm die ganze Fraktion.

 

Homepage SPD Walldorf

Aktuelle Termine

22.02.2019, 19:00 Uhr
Aufstellung der Liste für den Gemeinderat und den Kreistag

TSG-Gaststätte, Parkstr. 5/1, Wiesloch.

25.02.2019, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
„Politisches aus Stadt, Land und Bund“ mit der SPD Walldorf

Walldorf, Nebenzimmer Pfälzer Hof

16.03.2019, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Jahreshauptversammlung der SPD Rhein-Neckar

Festhalle Sandhausen, Burgstraße 7, 69207 Sandhausen

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,

AKTUELLES AUS DEM LAND

Stoch: "Über 17.000 Unterschriften in nur vier Wochen sind ein tolles Signal für Gebührenfreiheit in der Kita"

Die SPD Baden-Württemberg hat heute beim Innenministerium ihren Zulassungsantrag zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas eingereicht. Bis zum Dienstag waren über 17.000 beglaubigte Unterschriften zur Unterstützung des Begehrens beim SPD-Landesverband eingegangen - also weit über die erforderlichen 10.000.

Die Pforzheimer SPD hat auf ihrer Nominierungskonferenz Uwe Hück als Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai gewählt. Für den scheidenden Gesamtbetriebsratsvorsitzenden der Porsche AG stimmten am Samstagvormittag 41 von 46 anwesenden Kreisdelegierten. Damit steht er nun auf Platz 1 der SPD-Liste für die Gemeinderatswahl in der Goldstadt.

Stoch: "Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zur spürbaren Entlastung von Familien erfolgreich gemacht"

Das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg hat das erste Etappenziel erreicht: Bis zum heutigen Samstag sind über 10 000 beglaubigte Unterschriften beim SPD-Landesverband eingegangen. Das teilte Landeschef Andreas Stoch bei einer Klausurtagung des Landesvorstands am Wochenende in Bad Boll mit.

"Das ist eine unglaubliche Resonanz", so Stoch. "Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer spürbaren Entlastung der Familien in Baden-Württemberg erfolgreich gemacht." Stoch betonte, aus dem ganzen Land gebe es positive Rückmeldungen für die Initiative. Ebenso wie in der SPD selbst habe die Landespartei weit über die Parteigrenzen hinaus Unterstützung erhalten."Ich danke allen, die sich jetzt schon beteiligt haben. Diesen tollen Schwung werden wir mitnehmen in die nächste Phase."

 

Freitagspost

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)