Stabwechsel bei der SPD Fraktion im Walldorfer Gemeinderat

Veröffentlicht am 07.11.2017 in Fraktion
 

Manfred Zuber, Fraktionsvorsitzender bedankt sich bei Klaus Winnes für seine Arbeit

Danke Klaus Winnes – Willkommen Christian Schick

Stabwechsel bei der SPD Fraktion im Walldorfer Gemeinderat. Klaus Winnes geht aus familiären Gründen und Christian Schick rückt nach. Klaus Winnes ist seit Januar 1972, also 45 Jahren Mitglied in der SPD Walldorf.

Seit 1999 ist er Gemeinderat in Walldorf und wurde 2004, 2009 und 2014 jeweils mit sehr guten Stimmergebnissen wiedergewählt. 11 Jahre war er als ehrenamtlicher Bürgermeister-Stellvertreter tätig. Die Ehrenstele und die Nadel des Gemeindetags BaWü für 10-jährige Mitgliedschaft im GR hat er bereits dafür erhalten. Klaus hat das Ohr bei den Menschen. Ihn spricht man an, wenn man etwas auf dem Herzen hat, wenn man sich über etwas geärgert hat und wenn man seine Hilfe braucht.

10 Jahre lang hat er z.B. für Bekannte und Freunde, die seine Hilfe brauchten, Arzttermine vereinbart und sie dorthin gefahren – das waren 4463 Fahrten in und außerhalb Walldorfs bis nach Heidelberg. Unermüdlich setzt er sich für Menschen ein.

Klaus ist ein Aktivposten in der SPD und in der Fraktion. Er war z.B. federführend bei der Einführung von Schuldnerberatung und anderen freiwilligen Hilfsangeboten der Stadt Walldorf. Wenn Klaus gebraucht wird ist er da. Klaus hat eine sehr soziale Grundeinstellung. Das belegen seine Einsätze für die Gemeinschaft Tag für Tag. Seine ganze Familie hat er damit angesteckt, denn auch seine Frau Silke hat ihn in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit sehr unterstützt all die Jahre. Er ist heute aus dem Gemeinderat ausgeschieden, um Zeit für seine Familie, für Silke zu haben, die ihn braucht.

19 Jahre war Klaus Betriebsratsvorsitzender bei der Rototherm GmbH, einer Tochter der Kraftanlagen AG und davor 8 Jahre Betriebsratsvorsitzender bei der Firma Weidemann. Das belegt zweifelsfrei seinen vorbildlichen und sehr engagierten Einsatz für die Arbeitnehmerseite.

Auch für den Berufsnachwuchs und deren Ausbildung hat er sich intensiv eingesetzt. Insgesamt 26 Jahre war er Mitglied im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer – und das auch über sein aktives Berufsleben hinaus.

Seine monatliche Veranstaltungsreihe „Walldorfer erzählen Walldorfern“ im Astorstift, dem Seniorenstift in Walldorf, ist eigentlich in Walldorf nicht mehr weg zu denken. Geschichte und Geschichten, Historisches aus Walldorf und Anekdoten aus dem alten Walldorf hält er damit lebendig– immer wieder durchmischt mit Informationen aus dem „neuen“ Walldorf. 10 Jahre macht er das nun schon – und das Café im Astorstift ist immer bis auf den letzten Platz belegt an diesen Donnerstagen.

Die Walldorfer SPD ist stolz, dass sie Klaus in ihren Reihen hat. Wir wären ein ganzes Stückchen ärmer ohne unseren Klaus, so die Walldorfer Ortsvereinsvorsitzende Andrea Schröder-Ritzrau. Klaus wird uns als sachkundiger Bürger weiter zur Seite stehen.

Ganz herzlich willkommen heißen wir Christian Schick in der Fraktion. Der Polizeibeamte und Familienvater macht unsere Fraktion nicht nur jünger, sondern auch vielfältiger, so der Fraktionsvorsitzende Manfred Zuber, der sich auf den neuen Impuls in der Fraktion freut und mit ihm die ganze Fraktion.

 

Homepage SPD Walldorf

Aktuelle Termine

27.11.2017, 18:45 Uhr
Lesung mit Said Azami und Raquel Rempp

Fun 4 You, Gewann Haagen 7, 69168 Wiesloch

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

23.11.2017 12:03
Berliner Zeilen 12/17.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, diese "Zeilen" gehen auch an diejenigen, die sich auf unterschiedlichen Wegen in den letzten Tagen an mich gewandt haben. Es ist mir leider nicht möglich, allen einzeln so zu antworten, wie ich es selbst wollte, wenn ich jemanden anschreibe. Ich versuche also, auf diesem Weg etwas zu bündeln. Wer nicht auf diesem Verteiler sein möchte, melde sich

In diesem Jahr war Johannes Staemmler Gast bei der traditionellen Lesung zum Gedenken an den 9. November in der Buchhandlung Dörner. Der Mit-Autor des Buches "Dritte Generation Ost" erzählte, was es heißt aus Ostdeutschland zu kommen. In dem Buch schildert Staemmler zusammen mit anderen jungen Ostdeutschen, welche Rolle die DDR-Geschichte, die friedliche Revolution und die Wiedervereinigung in ihrem Leben spielen. Konfrontiert seien Deutsche aus der ehemaligen DDR oft mit der

Was ist los im Osten? Die AfD ist stärkste Kraft in Sachsen. Nur jeder zweite Ostdeutsche ist zufrieden mit der Demokratie. Und was sagt es überhaupt aus, wenn wir 28 Jahre nach dem Mauerfall immer noch in den Kategorien Ost und West denken? Auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesloch, der Katholischen Seelsorgeeinheit Wiesloch-Dielheim, der SPD Rhein-Neckar und mir kommt am 9. November der Wissenschaftler und Publizist Johannes Staemmler nach Wiesloch,

AKTUELLES AUS DEM LAND

"Das Scheitern von Jamaika ist nicht nur eine schwere Niederlage für die Kanzlerin, sondern insbesondere auch für die Sondierer aus Baden-Württemberg. Gerade Herr Kretschmann ist ein glühender Vorkämpfer für das öko-neoliberale-Projekt - und mit ihm die ganze grüne Prominenz aus dem Land. Ähnliches gilt auch für Herrn Strobl. Das zeigt: Für Grün-Schwarz werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

Die SPD Baden-Württemberg trifft sich am morgigen Samstag zum Landesparteitag in Donaueschingen. Im Mittelpunkt steht dabei die Fortsetzung des Erneuerungsprozesses der SPD in Land und Bund. SPD-Chefin Leni Breymaier: "Wir sind im Zeitplan. Nach dem Bundestagswahlkampf geht es jetzt um die Verfasstheit der Partei." Neben der weiteren inhaltlichen, programmatischen und organisatorischen Aufarbeitung der Bundestagswahl geht es in Donaueschingen vor allem um die inneren Strukturen der Landes-SPD sowie um die Vorbereitung der Kommunalwahlen in 2019. Insgesamt kommen dazu 320 Delegierte aus den Kreisverbänden der SPD zusammen.

Die Bundestagsabgeordneten der SPD in Baden-Württemberg haben eine große Dialogaktion im Land gestartet. Der neuen Landesgruppe ist es wichtig, auch nach der Wahl weiter das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. "Wir müssen die Art, wie wir Politik machen und kommunizieren, grundsätzlich hinterfragen", erklärte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier.

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)