SPD Walldorf - gut besuchte Vorstandssitzung - wichtige kommunale Themen

Veröffentlicht am 29.10.2021 in Ortsverein
 

„Endlich mal wieder in ´echt´ miteinander eine Vorstandssitzung abhalten! Schön, dass ihr alle gekommen seid“, so begrüßte Andrea Schröder-Ritzrau die Vorstandskolleg*innen und weitere Genoss*innen. Der Sängersaal im Pfälzer Hof ließ genug Platz, um auf Abstand miteinander zu diskutieren. Florian Mattheier, der neue Ortsvereinspate vom Vorstand der SPD-Rhein-Neckar, stellte sich ebenfalls vor.

Die Nachlese des Walldorfer Superwahljahrs fiel sehr positiv aus. Petra Wahl wurde nochmal für ihr großes Engagement im Bürgermeisterwahlkampf gedankt und alle waren sehr zufrieden, dass unser MdB Lars Castellucci nach der Bundestagswahl wieder den Bundestagswahlkreis Rhein-Neckar in Berlin vertritt.  In Walldorf und auch in vielen umliegenden Orten hatte er sich bei den Erststimmen den ersten Platz vor der CDU, den Grünen und der FDP erkämpft. Ein eindeutiges Zeichen, dass seine Arbeit von den Menschen anerkannt wird. Die Vorsitzende Andrea Schröder-Ritzrau, die auch Leiterin seines Wahlkampfteams war, berichtete über Details des Wahlkampfs, lobte ausdrücklich den Einsatz des Ortsvereins im Wahlkampf und zeigte sich insgesamt sehr zufrieden. Sie danke aber auch Elisabeth Krämer als Kandidatin für den Bundestagswahlkreis Heidelberg.

In Walldorf gibt es Themen, die die SPD-Fraktion mit hoher Priorität gemeinsam mit dem Ortsverein in den kommenden Monaten vorantreiben will.

Anfang Dezember wird es wieder heißen „SPD Walldorf vor Ort“. Die Termine werden in der Rundschau und auf unserer Homepage angekündigt. Sprechen Sie uns gerne an. Bringen Sie sich ein. Was ist Ihnen wichtig für Walldorf!

Folgende Punkte wurden diskutiert: Seit 5 Jahren besteht ein Grundsatzbeschluss des Gemeinderats zur Erweiterung / Neubau eines Pflegeheims. Dies ist nicht nur wegen der 12 aufgrund der Landesheimbauverordung im Astorstift wegfallenden Plätze notwendig, sondern weil der Bedarf bei ca. 140 Betten für Walldorf liegt. Die SPD-Fraktion bleibt hier am Ball, damit endlich konkret in die Planung gegangen wird.

Aber es gibt noch weitere Bereiche, die ausgebaut werden müssen, um Walldorf generationengerechter zu gestalten. Intensiv wurde über das Projekt Demenz im Quartier diskutiert, bei dem sich auch die Astorstiftungsrätinnen Petra Wahl und Andrea Schröder-Ritzrau engagieren. „Wir brauchen Tagesangebote für Menschen, die von Demenz betroffen sind. Möglichkeiten, dass auch Angehörige entlastet werden. Angebote zum Austausch, zur Information und zur Unterstützung, damit Menschen, die an Demenz erkrankt sind und ihre Angehörigen sich nicht immer weiter zurückziehen, sondern in direkter Nachbarschaft unterstützt werden können. Das können ganz vielfältige Angebote, auch in der Stadt verteilt sein. Neben der Stadt können z. B. auch Vereine wichtige Beiträge leisten.“ so die beiden Sozialdemokratinnen.

Aus Erfahrung, wie lange es dauert, bis eine Fußgängerampel genehmigt und aufgestellt ist in Walldorf, hat die SPD-Fraktion einen Antrag im Gemeinderat für eine weitere Bedarfsampel gestellt, damit für die Kinder, die im 2. Bauabschnitt von Walldorf-Süd wohnen, der Schulweg sicherer wird, um nur ein Thema aus dem Bereich Schule und Kitas zu nennen. Nachzulesen wie immer auf unserer Homepage.

Elisabeth Krämer forderte die politische Jugendarbeit stärker in den Blick zu nehmen und sie wird gemeinsam mit weiteren jungen Menschen entsprechende Angebote machen.

Den Haushaltsentwurf der Stadt Walldorf wird die Fraktion am 15. November ab 17:30 Uhr intern vorberaten. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen und können sich unter info@spd-walldorf.de anmelden.

 

Homepage SPD Walldorf

Aktuelle Termine

25.05.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung

Pfälzer Hof, Walldorf

AKTUELLES AUS DEM LAND

20.05.2022 12:59
Das 9-Euro-Ticket startet!.
Geschafft! Die letzte Hürde zum 9-Euro-Ticket ist genommen. Nach dem gestrigen Beschluss im Bundestag haben heute auch die Länder im Bundesrat dem 9-Euro-Ticket zugestimmt. Damit kann das Ticket wie geplant zum 1. Juni starten - auch in Baden-Württemberg!

Kaufen könnt Ihr es übrigens schon ab nächsten Montag (23.5.). Was Ihr sonst noch über das Ticket wissen müsst, haben wir Euch hier zusammengestellt.

Mit großer Erleichterung reagiert der SPD-Landesverband Baden-Württemberg auf das vierte Corona-Steuerhilfegesetz sowie auf das Pflegebonusgesetz, welche heute im Bundestag verabschiedet werden sollen.

"Mit dem Bonus für Pflegekräfte und dem neuen Corona-Steuerhilfegesetz leistet die Ampel einen elementaren Beitrag zur Bewältigung der Auswirkungen der Pandemie, sowohl für Arbeitnehmer:innen, als auch für Unternehmen," betont der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch, und ergänzt: "Pflegekräfte haben während der Pandemie unglaubliche Arbeit geleistet. Ihre Mehrarbeit auch finanziell zu würdigen, setzt ein wichtiges Signal." Potenziell könnten über 200.000 Beschäftigte in Baden-Württemberg von dem Pflegebonus profitieren. "Und mit den Hilfen, die der Bund nun mit dem neuen Steuerhilfegesetz umsetzen will, werden sowohl Beschäftigte entlastet als auch viele kleine und mittlere Unternehmen unterstützt, die hier in Baden-Württemberg während der Pandemie besonders in Bedrängnis geraten sind," so Stoch weiter.

Heute ist Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. Auch im Jahr 2022 gilt: Es gibt noch viel zu tun, auch in Deutschland gehören Gewalt, verbale Attacken und Übergriffe aufgrund von sexueller Orientierung oder Identität zum Alltag. Als SPD setzen wir uns ein für Freiheit und Toleranz gegenüber allen Menschen, für eine Gesellschaft, in der Gleichberechtigung und Chancengleichheit gelebte Realität sind, auf allen Ebenen des Miteinanders. Und das nicht nur heute, sondern jeden Tag.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)