Konzept zum Ausbau von PV-Anlagen auf städtischen Wohngebäuden

Veröffentlicht am 02.07.2022 in Gemeinderatsfraktion
 

Die Stadt Walldorf hat aufgrund eines Antrags aller Gemeinderats-Fraktionen bereits 2019 ein Kataster erstellt, das die Solarpotentiale für eine energetische Nutzung der städtischen Gebäude aufzeigt. Darunter befinden sich auch mehr als 50 Wohngebäude, die von unserem Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft betreut werden. David Högerich, der Leiter des Eigenbetriebs legte dem Gemeinderat kürzlich sein Konzept zum Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Wohngebäuden vor. Die Zustimmung der SPD-Fraktion zu diesem Konzept begründete Stadträtin Petra Wahl folgendermaßen: "Zuerst möchten wir uns für diese ausführliche Vorlage bedanken, in der Sie, Herr Högerich, unter anderem schreiben, ich zitiere: dass ‚die Solartechnik eine wichtige Aufgabe unserer Zeit ist.‘ Gerade in der jetzigen politischen Lage haben wir dies wohl alle verstanden.

Mit dem kürzlich beschlossenen Photovoltaik-Förderprogramm für alle Walldorferinnen und Walldorfer haben wir einen Meilenstein auf den Weg gebracht. Daraus resultiert zwangsläufig, dass die Stadt Walldorf mit ihren eigenen Liegenschaften mit guten Beispiel voranschreiten muss. Und zwar zügig. Wie aus der Konzeptplanung hervorgeht, sollen mittelfristig bis Ende 2024 zusätzlich  zu der Modernisierung von Wohngebäuden, ca. 500 kWp Photovoltaik-Anlagen auf den Wohngebäuden installiert werden. Wir hoffen, dass diese Planung eingehalten werden kann und keine Materialengpässe Verzögerungen herbeiführen. Die Anschaffung und  Investition in die spezielle Planungssoftware war goldrichtig.  Die in der Vorlage aufgeführten Möglichkeiten zeigen, wieviel Potential unsere Dächer haben, wie die Dächer der Liegenschaften bestmöglich mit PV-Anlagen ausgestattet werden können. Wir unterstützen die Bestrebung, das Maximum an Sonnenenergie auf unseren Dächern zu nutzen, um den größtmöglichen Ertrag an Sonnenenergie zu generieren und somit einen möglichst hohen Autarkiegrad zu erreichen und CO2 einzusparen. Die bereits installierten PV-Anlagen, wie z.B. in der  Bürgermeister-Willinger-Straße, belegen, dass diese Investitionen sich ohne Zweifel rechnen und auch die Mieter davon langfristig mit Nebenkosteneinsparungen profitieren. Die kurz- und mittelfristig geplanten PV-Anlagen auf den städtischen Dächern im  Sambugaweg und in der Nußlocher Straße begrüßen wir ebenso.

DIESEM FAHRPLAN KÖNNEN WIR FOLGEN!

Hier wurde ein hervorragendes Konzept erarbeitet, um die Solaroffensive auf den städtischen Dächern voranzubringen. Hierfür ein herzliches Dankeschön seitens der SPD-Fraktion. Wir stimmen sehr gerne dem Beschlussvorschlag zu.“

 

Homepage SPD Walldorf

Aktuelle Termine

17.08.2022, 19:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung SPD-Walldorf mit Grillen bei Andrea

Walldorf

19.08.2022, 16:00 Uhr
SPD-Walldorf vor Ort

Vor der Scheune Hillesheim

28.09.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPD-Walldorf. Politisches aus Stadt, Land und Bund.

Walldorf

10.11.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPD-Walldorf. Politisches aus Stadt, Land und Bund.

Walldorf

14.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPD-Walldorf. Politisches aus Stadt, Land und Bund.

Walldorf

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Lars Castellucci
Junge Leute diskutierten mit mir bei "Pizza & Politik" in Wiesloch Am 30. Juni war es wieder so weit: ich

08.07.2022 11:07
Berliner Zeilen 07/22.

AKTUELLES AUS DEM LAND

Das Land Baden-Württemberg verfügt über keine umfassende, nachvollziehbare und an objektiven Kriterien messbare Krankenhausplanung und genauso mangelt es an einer ausreichenden und transparenten Finanzierung notwendiger Investitionskosten. Die SPD-Landtagsfraktion will das ändern. Außerdem fordern wir, dass die Krankenhausschließungspolitik der grün-schwarzen Landesregierung ab sofort ausgesetzt wird, bis ein neues Konzept für die Krankenhausplanung vorliegt. Krankenhausschließungen, die ohne sektorenübergreifende Gesundheitsplanung und ohne Erkenntnisse über deren Auswirkungen auf die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung vor Ort vorgenommen werden, können und wollen wir nicht mehr hinnehmen.

In der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause haben wir im Bundestag mit dem "Osterpaket" das bisher größte Energiepaket Deutschlands beschlossen, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu vereinfachen und deutlich zu beschleunigen. Zudem haben wir verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht, um vorbereitet zu sein, sollte Russland kein Gas mehr liefern. Neben vielfältigen Entlastungen, die in diesem Monat in Kraft getreten sind, erarbeitet Olaf Scholz in der Konzertierten Aktion gemeinsam mit Gewerkschaften und Arbeitgebern Lösungen, um die Menschen von den derzeit hohen Preisen zu entlasten.

Das sogenannte digitale Grundgesetz aus Digital Markets Act (DMA) und Digital Services Act (DSA) wurde im Europäischen Parlament verabschiedet. Damit ist der Paradigenwechsel vollzogen, der so dringend vonnöten war, um digitale Großkonzerne und deren Marktmacht konsequent zu regulieren. Im neuen Erklärvideo erfahrt ihr von unserem Europaabgeordneten René Repasi alles, was ihr über DMA und DSA wissen müsst!

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)