Kindergartenbedarfsplanung und Schulbericht in Zeiten von COVID 19

Veröffentlicht am 17.05.2020 in Gemeinderatsfraktion
 

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Walldorf, Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, stimmte der Kindergartenbedarfsplanung zu und nahm den Schulbericht zur Kenntnis.

Seit März ist nichts mehr wie es war. Die SPD-Fraktion trägt die Vorschläge zu Maßnahmen in der Corona Bewältigung mit. Es ist richtig, im Sommer die Schließzeiten auszusetzen, um Familien, die jetzt Urlaub nehmen mussten, eine Betreuung im Sommer zu gewährleisten. Es ist auch richtig, die Notgruppen nun auf alle Einrichtungen zu verteilen. Sorge macht uns die Personalsituation. Natürlich gilt auch hier die Fürsorgepflicht für die Kinder gleichermaßen wie für die Erzieher – wir alle müssen da auf Sicht fahren und vertrauen auf umsichtige Entscheidungen – die Verwaltung fordern wir auf, die betroffenen Familien und uns engmaschig über die dringend notwendige schrittweise Öffnung zu informieren. Für viele Familien ist die Kita-Schließung dramatisch - aus pädagogischen Gründen und aus Gründen der Vereinbarkeit von Familie und Arbeit.

Es steht außer Frage, dass Beiträge ausgesetzt werden, wenn keine Betreuung stattfindet – Erstattungen vom Land nehmen wir entgegen – fragt sich wieviel Geld fließen wird. Die bisher anvisierten 126.000€ werden nicht auskömmlich sein.  Die SPD-Faktion wird für nicht erbrachte Leistungen den Eltern nicht in die Tasche greifen und hält die allgemeine Gebührenfreiheit für überfällig.
 

Punktuelles zum Bereich Betreuung: Der Bezug des Kinderhaus Gewann Hof schafft eine komfortable Platzsituation. Der räumliche Freiraum hilft uns, weiteren Bedarf an Krippenplätzen zu decken. Wir schätzen sehr, dass wir mit den konfessionellen Trägern und den freien Trägern ein breites Spektrum neben unserem kommunalen Angebot anbieten können. Den Zipfelmützen gratulieren wir zum 15 -jährigen Jubiläum. Es ist beeindruckend, wie sich die Zipfelmützen von der Elternkrabbelgruppe in 15 Jahren zu einem richtigen Betreuungsunternehmen entwickelt haben, das in Walldorf nicht mehr weg zu denken ist. Das auch die evangelische Gemeinde neben ihrem großen Kindergarten über ein eigenes Krippenangebot nachdenkt, finden wir gut. Dieses Angebot wird dem weiteren Bedarf gerecht. DANK an alle für ihren Einsatz!

Das ‘Gute Kita Gesetz‘ unserer Familienministerin Franziska Giffey nutzen wir, um die Leitungsfunktionen in den Kitas weiter zu stärken.

Was der SPD-Fraktion Gedanken macht, ist der stetig wachsende Anteil von Kindern mit höherem Betreuungsaufwand. Wir bitten die Verwaltung uns auf dem Laufenden zu halten, welche Ideen die Kita-Teams entwickeln, um den veränderten Bedarfen gerecht zu werden.

Die Kenntnisnahme des Schulberichts – das geht heute nicht ganz kommentarlos

Den Rektoren und den Kollegien, die im Augenblick für die Online-Beschulung von gut 2.600 Schüler*innen in Walldorf verantwortlich Sorge tragen und in der langsamen Öffnung sind, möchten wir Danke sagen. Uns allen ist bewusst – Schule nach Corona ist Kaltstart. Und uns allen muss klar sein, es gibt sie, die doppelten Verlierer. Vielen Familien gelingt es, ihre Kinder zuhause so zu unterstützen, dass die ‘Homeschool‘ zwar eine Herausforderung ist, aber gemeinsam gemeistert wird.  Aber es gibt auch die Kinder und Jugendlichen, die es vorher schon schwer hatten, nach diesen 6 Wochen schon völlig abgehängt, das Band zur Schule verloren und zusätzliche Problemlagen haben. Wir tun in Walldorf alles, um Unterstützung zu leisten und sind über jedes Kind froh, das wieder in die Schule darf.

Als Schulträger ist es unsere Pflicht für die Infrastruktur zu sorgen. Das digitale Klassenzimmer muss selbstverständlicher Teil dieser Struktur sein.  Das Land ist von uns aufgefordert, unser Schulgesetz / Lernmittelfreiheit darauf anzupassen. Digitales Lehren und Lernen braucht die nötigen technischen/materiellen Voraussetzungen. Und meine Fraktion bittet die Schulen ihren Bedarf noch vor der Sommerpause an die Stadt zu melden, damit Ausschreibungen auf den Weg gebracht werden können – zum Glück haben wir die finanziellen Möglichkeiten dazu."

Die SPD-Fraktion dankt für den informativen Bericht über unsere Betreuungseinrichtungen und Schulen. Es ist Pflichtaufgabe der Verwaltung eine Kindergartenbedarfsplanung vorzulegen. Das kann man abarbeiten oder umsichtig mit Leben füllen. Für letzteres gilt unser Dank dem ganzen Team, Frau Schleweis, Frau Schuster und Herr Steinmann. Die Vorlage zeigt, welchen großen Stellenwert Bildung und Betreuung bei uns in Walldorf haben.

 

Homepage SPD Walldorf


Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

04.06.2020 07:38
Terminankündigung.
Ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger Telefonsprechstunde von Lars Castellucci am 23. Juni Am Dienstag, den 23. Juni 2020, findet zwischen 16 und 18 Uhr die nächste Telefon-Sprechstunde des SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci statt. "In Zeiten, in denen persönliche Gespräche nur sehr eingeschränkt möglich sind, möchte ich den Bürgerinnen und Bürgern signalisieren, dass ich für sie ansprechbar bin", so Castellucci. Alle Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Rhein-Neckar sind herzlich

04.06.2020 07:29
Veranstaltungsankündigung.
"Pizza & Politik" mit Lars Castellucci als Videokonferenz SPD-Bundestagsabgeordneter lädt junge Leute ein Wie geht es mit Deutschland weiter? Was macht die Corona-Krise mit unserer Gesellschaft und mit uns? Dazu und zu vielen weiteren Themen diskutiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci mit jungen Leuten. "Pizza & Politik", das erfolgreiche Format für junge Leute, findet diesmal als Videokonferenz statt. Junge Leute können von zuhause aus dabei sein und mitdiskutieren. Das nächste "Pizza

04.06.2020 07:22
Berliner Zeilen 9/2020.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, die Corona-Pandemie ist noch nicht überstanden, aber die ersten Beschränkungen wurden gelockert. Den einen geht das zu langsam, den anderen zu schnell. Ich denke, dass wir einen guten Mittelweg gefunden haben. Tun wir alle unser Bestes, damit wir sicher und auch möglichst schnell aus der Krise herauskommen. Aber bleiben wir dabei auch weiterhin besonnen und vorsichtig. Manche Menschen geraten durch Corona in

AKTUELLES AUS DEM LAND

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat das von der Bundesregierung beschlossene Konjunkturpaket in Höhe von 130 Milliarden Euro als "enormen Kraftakt" bezeichnet.

"Ich habe immer gesagt, wir brauchen einen Rettungsschirm für unsere Kommunen, damit diese in die Zukunft investieren können", so Stoch. "Und das ist sehr gut gelungen." So werden auf Vorschlag der SPD insbesondere die krisenbedingten Ausfälle der Kommunen bei der Gewerbesteuer ausgeglichen. Zusätzlich übernimmt der Bund die Kosten der Unterkunft in der Grundsicherung.

Andreas Stoch: "Schritte für Verbotsverfahren gegen die Identitäre Bewegung intensivieren"

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat den heutigen Anschlag auf das Willi-Bleicher-Haus des DGB in Stuttgart durch Mitglieder der "Identitären Bewegung" scharf verurteilt.

"Wie stehen solidarisch zu unseren Freunden beim DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften. Die Verantwortlichen für diese feige Aktion müssen umgehend strafrechtlich verfolgt werden", betonte Stoch. "Wieder einmal wird deutlich, dass diese so genannten Identitären durch und durch Rechtsextremisten sind, die unsere freiheitliche Verfassungsordnung bekämpfen. Deshalb sollten nun alle möglichen Schritte für ein Verbotsverfahren intensiviert werden."

Das Bündnis für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg hat die heutige Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs mit Bedauern zur Kenntnis genommen, aber auch als klaren politischen Ansporn verstanden.

"Jetzt erst recht", erklärten die Bündnispartner in engem Schulterschluss. "Nach der rechtlichen Ablehnung dieses Volksbegehrens kommt es nun darauf an, den gesellschaftspolitischen Druck für unser inhaltliches Ziel der Gebührenfreiheit weiter zu erhöhen."

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)