SPD Abgeordneter Castellucci informiert sich vor Ort - Rettungswache Walldorf

Veröffentlicht am 13.02.2017 in Ortsverein
 

Besuch der Rettungswache Walldorf

 Mit einer kleinen Gruppe von Kreis- und Gemeinderäten aus dem Sprengel Wiesloch / Walldorf besuchte Lars Castellucci, Mitglied der SPD- Bundestagsfraktion, die Rettungswache in Walldorf - aus Walldorf waren die Stadträtinnen Krämer, Schröder-Ritzrau und Wahl sowie Kreis- und Stadtrat Zuber dabei. Castellucci wollte sich vor Ort informieren, ob sich die Situation der Rettungswache seit der Schließung des Wieslocher Notärztlichen Bereitschaftsdienst verändert habe. Für den Erhalt habe man sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Bevölkerung leider erfolglos eingesetzt.

Vom Deutschen Roten Kreuz informierten die Geschäftsführerin des Kreisverbands Frau Greiner, Herr Groß und Herr Küßner von der Rettungswache die Gruppe nach einem Rundgang durch die Wache. Es gab auch Gelegenheit kurz mit den Bereitschaftsärzten und Rettungssanitätern zu sprechen.

Im Benchmark mit anderen Wachen, z.B. Einhaltung der Hilfsfristen, ist der Standort Walldorf sehr gut aufgestellt. Was seine räumlichen Kapazitäten anbelangt, stößt er allerdings an Grenzen weshalb der Ausbauplan bereits in der Diskussion ist, so Herr Frohmüller vom Ortsverband Walldorf. Hier ist das DRK auf Unterstützung der Sprengelgemeinden angewiesen, denn das Land bezuschusst z.B. Garagenflächen für Notarzteinsatzfahrzeuge nur mit 28qm obwohl durch die Regularien der Arbeitssicherheit 45qm vorgegeben sind.

 Besonders am Herzen lag den Vertretern des DRK die Situation im Krankentransport. Hier kämpfe man mit einer eklatanten Unterfinanzierung, was zu extremen Wartezeiten von bis zu 8 Stunden führe. Es komme sogar vor, dass dann der Rettungswagen angefordert werde und für andere Einsätze nicht zur Verfügung stehe. Frau Greiner wünschte sich Sensibilität und Unterstützung in der Bevölkerung und der Politik für eine auskömmliche Finanzierung der Krankentransport, über die man in Kürze mit der Schiedsstelle verhandeln werde. Hier brauchen wir die öffentliche Unterstützung, so Greiner.

Auf einen weiteren Punkt machte Herr Groß aufmerksam: die landesweite Umstellung auf die neue Telefonnummer des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 war und ist holprig. Wie soll man den Menschen vermitteln, erst in der Warteschleife zu stecken und mit einem "Band" zu reden, Nummern auf dem Telefon eintippen zu müssen während der Bandansage, um dann endlich die notwendige Hilfe zu erlangen, wenn doch dafür in medizinischen Ausnahmesituationen eben nicht die notwendige innere Ruhe vorhanden ist, so Castellucci, der gut nachvollziehen konnte, dass häufig dann doch direkt die 112 angerufen wird.

Über die Situation des ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Klinik Schwetzingen, der den Wieslocher Standort ersetzt hatte, werde man sich zeitnah bei einem Besuch informieren, so die Politiker zum Abschluss und bedankten sich für das offene und konstruktive Gespräch.

 

 

Homepage SPD Walldorf

Aktuelle Termine

07.02.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

Pfälzer Hof, Schwetzinger Str. 2, 69190 Walldorf

08.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
JHV SPD Walldorf

tbd

18.04.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

Pfälzer Hof, Schwetzinger Str. 2, 69190 Walldorf

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Gemeinsam mit der SPD im Kleinen Odenwald und Kraichgau lade ich herzlich ein zu den zweiten Lobbacher Gesprächen am Donnerstag, den 25. Januar 2018, um 19 Uhr in der Manfred-Sauer-Stiftung (Neurott 20) in Lobbach. Über das Thema "Demokratie in der Bewährungsprobe" diskutiere ich mit Albrecht von Lucke, Politologe und Publizist und Johanna Uekermann, SPD-Parteivorstand und ehemalige Juso-Vorsitzende. Mit der Wahl im September 2017 sind sieben Parteien in den Deutschen Bundestag

Regelmäßig treffe ich mich mit jungen Menschen aus der Region zu "Pizza & Politik". Bei diesen Veranstaltungen diskutiere ich mit jungen Leuten über die Themen, die sie gerade interessieren. Dazu gibt es Pizza und kalte Getränke. Zum ersten "Pizza & Politik" im neuen Jahr lade ich herzlich ein am Dienstag, den 23. Januar 2018, um 18:30 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathauses (Marktstraße 15) in Wiesloch. Alle Interessierten sind

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, am 21. Januar 2018 entscheidet ein außerordentlicher Bundesparteitag der SPD darüber, ob wir mit der Union in Koalitionsverhandlungen treten. Wie auf der Mitgliederkonferenz in Leimen und in den letzten Berliner Zeilen angekündigt, ist es mir wichtig, vorher Ihre und Eure Meinung zu hören und vor allem auch darüber zu diskutieren, welche inhaltlichen Schwerpunkte die SPD in den Verhandlungen setzen sollte. Deshalb lade

AKTUELLES AUS DEM LAND

"Ich kenne wenige Leute in der SPD, die begeistert von einer großen Koalition sind. Ich bin es auch nicht. Die Skepsis bleibt.

Ich bin dafür, auf der Basis der Sondierungsergebnisse Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Ich freue mich auf die Debatte in der Partei in den nächsten Tagen und beim Bundesparteitag. Und auf mögliche Verhandlungen.

Beim heutigen Spitzentreffen und politischen Jahresauftakt der SPD Baden-Württemberg wurde über die Herausforderungen der Digitalisierung diskutiert und das Positionspapier "Arbeit und Fortschritt in einer neuen Zeit gestalten!" verabschiedet. Zu Gast waren Dr. Raúl Rojas, Professor für Informatik und künstliche Intelligenz an der Freien Universität Berlin und Alfred Löckle, Gesamtbetriebsratsvorsitzender bei Bosch.

Die SPD Baden-Württemberg hat sich im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie solidarisch mit den Beschäftigten erklärt.

"Vor allem die Forderungen nach einer möglichen Reduzierung der Wochenarbeitszeit und die Einführung tariflicher Sozialleistungen sind ein entscheidender Schritt in Richtung moderner Arbeitsverhältnisse", erklärte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier beim politischen Jahresauftakt der SPD Baden-Württemberg in Stuttgart.

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)