Salz und Hanse in Lüneburg - Sommertreffen der SPD AG 60plus mit Walldorfer Beteiligung

Veröffentlicht am 08.08.2019 in Ortsverein
 

Zum diesjährigen Sommertreff der AG 60plus der SPD fuhren Busse aus allen Regionen der Republik nach Lüneburg. Aus Walldorf waren Dorothea und Hans mit dabei. Am ersten Tag nach der Anreise machten wir einen Stadtrundgang zur Orientierung und wurden danach beim Bürgermeister im historischen Rathaus empfangen. Am Abend fand das Sommerfest mit dem Vorsitzenden der AG 60plus und MdB Lothar Binding aus Heidelberg als Gastredner statt. Ein wunderschöner Tag ging am Abend mit tollem Buffet, Musik und Tanz und netten Gesprächen zu Ende.

Die Stadt Lüneburg wurde „auf Salz gebaut“ und erlangte dadurch im Mittelalter Reichtum und Ansehen. Das Salz, damals auch „weißes Gold“ genannt, wurde vor allem zur Haltbarmachung von Lebensmittel, vor allem dem Fisch aus Nord- und Ostsee dringend gebraucht. Zu ihrer Blütezeit war Lüneburg größer, reicher und bedeutender als Hamburg.

Die Spuren der „salzigen“ Vergangenheit Lüneburgs sind überall in der Altstadt zu sehen und waren Teil des vielfältigen, kulturellen Programms unserer Reise:

  • Führung durch das historische Rathaus aus unterschiedlichen Stilepochen, das seit dem Bau im Jahr 1230 als Rathaus dient.
  • Besuch des Zentralgebäude der Universität „Leuphana“ gebaut von Star-Architekt Daniel Libeskind, der die Leuphana als Brutkasten für neue Ideen, Innovation, Forschung und Entdeckung erlebte und dies in der Architektur ausdrückte.
  • Besuch der Gedenkstätte „Opfer der NS-Psychiatrie“: Ein dunkles Kapitel in der neueren Geschichte der Stadt in der nach 1941 über 300 Kinder von Ärzten umgebracht wurden – Opfer der „Euthanasie“, sogenanntes unwertes Leben, das zum Teil qualvoll beendet wurde.
  • Technikbegeisterte Teilnehmer kamen bei einer Schiffsfahrt durch das Schiffshebewerk Scharnebek auf ihre Kosten. Hier wurden wir 38 m samt Schiff in die Tiefe gelassen – beeindruckend!
  • Eine Kutschfahrt durch den Naturpark Lüneburger Heide.
  • Ein Besuch mit Führung durch das deutsche Salzmuseum an historischer Stätte der Salzgewinnung.
  • Besuch in den Studios und Drehorten der Telenovela „Rote Rosen“ der ARD.

Fazit von Dorothea und Hans: Eine Tour mit Genossen ist immer etwas Besonderes. Nette, weltoffene Menschen mit denen man leicht in Kontakt und zu guten Gesprächen zusammenkommt. Und natürlich hervorragende Planung durch den SPD-Reise Service.

Übrigens: Das Partei-Buch ist für die Teilnahme an den Reisen kein MUSS. Gerne gesehen sind immer auch Freunde und Unterstützer der SPD. Wie wär´s?

 

Homepage SPD Walldorf

wir für Wiesloch

Aktuelle Termine

19.10.2019, 12:00 Uhr - 20.10.2019, 21:00 Uhr
SPD Walldorf Kerwestand

Hauptstraße, Walldorf

13.11.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

Pfälzer Hof, Schwetzinger Straße 2, Walldorf

11.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
SPD Walldorf - Jahresabschluss

Tierparkrestaurant Pagoni, Walldorf, Schwetzinger Straße 99

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Der Bundestagswahlkreis Rhein-Neckar profitiert enorm vom DigitalPakt Schule des Bundes. Mit dem DigitalPakt sorgt der Bund für eine bessere Ausstattung an Schulen mit digitaler Technik und stellt dafür in einem Sondervermögen 5 Milliarden Euro bereit. Der Anteil Baden-Württembergs daran liegt bei circa 650 Millionen Euro. Zuvor hatten Bundestag und Bundesrat sogar das Grundgesetz geändert um damit die verfassungsrechtliche Grundlage für den DigitalPakt Schule zu schaffen. Ein Vorhaben, das zunächst auf

Mein Wahlkreisbüro bleibt von Freitag, den 18. bis einschließlich Dienstag, den 22. Oktober geschlossen. Von diesen Ausnahmen abgesehen ist mein Büro in der Marktstr. 11 an allen Werktagen besetzt. Wer auf Nummer sicher gehen will oder mit mir persönlich sprechen möchte, kann jederzeit telefonisch (06222-9399506) oder per E-Mail (wahlkreis@lars-castellucci.de) einen Termin vereinbaren.

Ich bin bestürzt über den Anschlag in Halle. Es ist gut, dass aufgrund der Schwere des Anschlags der Generalbundesanwalt ermittelt. Gegen antisemitische Taten muss der Staat mit aller Macht vorgehen. Vor diesem Hintergrund ist die Initiative von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht umso wichtiger, die sich für eine Verschärfung des Waffenrechts einsetzt. Bevor ein Waffenschein ausgestellt wird, soll zukünftig immer eine Abfrage beim Verfassungsschutz gestellt werden. Wer Mitglied einer extremen Vereinigung oder

AKTUELLES AUS DEM LAND

Die SPD Baden-Württemberg hat auf ihrem Landesparteitag in Heidenheim weitreichende Beschlüsse gefasst. "Die SPD ist der politische Vorwärtsgang in diesem Land", erklärte der Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Nur die SPD kann Ökonomie, Ökologie und Soziales auf einmal!"

Impressionen vom Parteitag

Mündliche Verhandlung beim Verfassungsgerichtshof erst Anfang 2020

Die Bündnispartner für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg haben bei einem weiteren Treffen in dieser Woche bekräftigt, an ihrem erklärten Ziel der Gebührenfreiheit dranzubleiben. "Wir lassen uns nicht davon abbringen, Familien im Land entlasten zu wollen - weder rechtlich noch politisch", erklärten die Bündnispartner gemeinsam. "Wir stehen da zusammen." Im März hatte die grün-schwarze Landesregierung das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas als rechtlich unzulässig erklärt. Daraufhin waren die Sozialdemokraten vor den Verfassungsgerichtshof gezogen.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)