Dr. Andrea Schröder-Ritzrau will in den Landtag

Veröffentlicht am 09.09.2020 in Ortsverein
 

Foto Sabine Arndt

Die Mitglieder der SPD im Landtagswahlkreis Wiesloch haben die Wahl. Am Samstag, 19. September 2020, um 17:30 Uhr findet in der Kraichgauhalle in Mühlhausen die Nominierungsversammlung der Sozialdemokratie für die Landtagswahl, die am 14. März 2021 stattfinden wird, in Form einer Mitgliederversammlung statt. Dr. Andrea Schröder-Ritzrau bewirbt sich erneut als Landtagskandidatin und bringt ihre Erfahrung als Stadt- und Kreisrätin aus Walldorf, SPD-Ortsvereins- und stellvertretende Kreisvorsitzende mit. AlsZweitkandidat bewirbt sich Jaric Krumpholz, seit letztem Jahr Gemeinderat in Dielheim und u.a. bei Fridays for Future Wiesloch aktiv.

Im Rahmen der Nominierungskonferenz haben die Bewerber*innen nochmals die Möglichkeit, für sich und ihre Standpunkte zu werben. „Die SPD hat aktuell im Landtagswahlkreis Wiesloch kein Mandat. Wir werden dafür kämpfen, dass die SPD mit einem starken Ergebnis ein Mandat im Wahlkreis erringt“, so der Kreisvorsitzende der SPD Rhein-Neckar, Thomas Funk.

 

Als Gastredner wird Sascha Binder MdL, Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg, die Mitglieder auf der Nominierungskonferenz für den anstehenden Wahlkampf einstimmen. Adresse des Veranstaltungsorts: Kraichgauhalle, Schulstraße 30, 69242 Mühlhausen.

 

Homepage SPD Walldorf

AKTUELLES AUS DEM LAND

SPD-Generalsekretär Sascha Binder äußert sich verärgert über die Kritik der Stadt Stuttgart an der Regenbogen-Botschaft am EM-Austragungsort in München:

"Die Haltung der Stadt Stuttgart und ihres Oberbürgermeisters Frank Nopper von der CDU halte ich für beschämend. Das ist kein gutes Zeichen für alle, die sich täglich für Vielfalt und Respekt einsetzen. Es war noch nie eine gute Idee, vor Autokraten einzuknicken!"

Eine Wahlperiode, die so anders war als alle vorherigen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, neigt sich dem Ende entgegen. Die letzten 16 Monate standen ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Es ist aber auch eine Wahlperiode, in der wir viele wichtige Vorhaben des Koalitionsvertrages von 2018, der eine eindeutig sozialdemokratische Handschrift trägt, umgesetzt haben. Wir haben 2018 Regierungsverantwortung übernommen, als sich andere vor der Verantwortung gedrückt haben.

Mit rund 61 Prozent der Stimmen wurde unser Genosse Michael Salomo gestern Abend mit deutlicher Mehrheit zum Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim gewählt. Herzlichen Glückwunsch, lieber Michael!

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)