MIT DER SPD FÜR WIESLOCH

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 10.04.2017

Die SPD Wiesloch begeht, zusammen mit befreundeten Organisationen, den Tag der Arbeit mit einem Fest für Jung und Alt.
Das Familienfest im Gerbersruhpark findet von 11 bis 18 Uhr statt. Für Spiel und Spaß sowie für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beim Stand des Alevitischen Kulturvereins können Fingerfood, Döner und andere Leckereien erworben werden. Café Mocca lässt sich mit seinem Samowar von 14 bis 17 Uhr auf der Wiese nieder und bietet Sparkling Ice Tea an. Mit dabei ist auch "Ayşegül’s Küche" mit türkischen Spezialitäten. Die SPD Wiesloch bietet Kaffee, Kuchen und gekühlte Getränke an.
The Good Ship Kangaroo mit Irischen und Englischen Traditionals und Klassikern von Crosby, Stills & Nash oder Fleetwood Mac sowie eine Gruppe des Alevitischen Kulturvereins mit Saz-Musik sorgen für abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung.
Für die jüngeren Besucher gibt es Kinderschminken, eine Slackline-Action und verschiedene Outdoor-Spiele, die von der AWO betreut werden. Beim Kinderflohmarkt von „Wir für Wiesloch“ können alle mitmachen, deren Kinderzimmer von Spielzeug überquillt. Hierfür ist keine Anmeldung notwendig, einfach eine Picknickdecke mitbringen und loslegen. Alle Beteiligten laden herzlich ein, gemeinsam einen unterhaltsamen Tag im Park zu verbringen.

Veranstaltungen„Vergesst ihn nicht!“

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 05.04.2017

 

Ausstellung über Ludwig Marum im Wahlkreisbüro von Lars Castellucci eröffnet
Bei Sonne, Sekt und Quiche eröffnete der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci eine Ausstellung über Ludwig Marum, die für einen Monat in seinem Wahlkreisbüro zu sehen sein wird. Rund 50 Gäste kamen zur Eröffnung, zu der auch der Verein Jüdisches Leben Kraichgau e.V. und das Ludwig Marum-Forum eingeladen hatten. Für den musikalischen Rahmen sorgten das Gitarristen Duo von CreActive, Sebastian Strodtbeck und Peter Jochim.

Dr. Monika Pohl vom Ludwig Marum-Forum und Dr. Clemens Rehm vom Landesarchiv Baden-Württemberg gaben eine packende Einführung in das bewegte Leben des badischen Politikers. „In der Ausstellung lernt man einen großen SPD-Politiker aus unserer Region kennen, der sein Leben lang für Gerechtigkeit und gegen die Nazis kämpfte“, sagte Lars Castellucci nach der Eröffnung.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 25.03.2017

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins im Wahljahr 2017. v.l. Richard Ziehensack, Beisitzer; Niklas Pröll, stellv. Vorsitzender; Dr. Anke Schroth, Vorsitzende; Adrian Klare, Schriftführer; Fjolla Gashi, stellv. Vorsitzende; Esther Rothenhöfer, Beisitzerin; Doreen Hennemann, Beisitzerin; Margit Kröhler, Kassierein; Yasar Oral, Beisitzer. Auf dem Bild fehlen die Beisitzer Mathias Körner und Erkan Simsek

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion
am 20.03.2017

Klaus Rothenhöfer 200px

Nach den heftigen Diskussionen im Jahr 2015 um die Deponieerweiterung reibt man sich heute verwundert die Augen, wenn man anlässlich der Übergabe des Planfeststellungsbeschlusses liest, dass die Regierungspräsidentin sagte: "Während der Beteiligung der Öffentlichkeit wurden keine Einwände gegen die Deponieerweiterung vorgebracht." Dies verwundert, da der Ausschuss für Umwelt und Technik in seiner Sitzung vom 13.4.2016 durchaus deutliche Forderungen gestellt hatte.

Veröffentlicht in Wahlen
am 14.03.2017

Am vergangenen Samstag hat die SPD Baden-Württemberg ihre Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt. Der örtliche Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci wurde mit 85 Prozent auf Platz 12 gewählt. Der SPD-Ortsverein Wiesloch gratuliert Castellucci zum bisher besten Listenplatz eines SPD-Kandidaten für den Wahlkreis Rhein-Neckar.

„Wir freuen uns über den aussichtsreichen Listenplatz für Lars Castellucci, werden aber trotzdem gemeinsam mit ihm auch für das Direktmandat kämpfen“, kommentierte der/die Ortsvereinsvorsitzende Anke Schroth das Ergebnis begeistert. Unter den insgesamt 320 Delegierten waren auch Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wiesloch.

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion
am 24.02.2017

Städtebauliche Entwicklung im Bereich PZN Gärtnereigelände

Wir begleiten die gesamte Entwicklung dieses möglichen Baugebietes von Anfang an. Nachdem im Frühjahr 2015 die Pläne des PZN im Gemeinderat vorgestellt wurden, auf dem PZN-Gelände ein Baugebiet für Wiesloch zu entwickeln, stimmten alle Fraktionen dem zu

Die SPD-Fraktion hat schon in früheren Jahren  deutlich darauf hingewiesen, dass wir dort Chancen für ein Wieslocher  Neubaugebiet sehen.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 24.04.2017 von SPD Walldorf

v.l. StRin Petra Wahl, Vorsitzender der Generationenbrücke Roland Portner, StR Klaus Winnes, StRin Elisabeth Krämer

Das öffentliche Bücherregal ist endlich da!
Viele Bürger wünschten sich ein öffentliches Bücherregal auch in Walldorf.
Daher hat die SPD-Fraktion bereits im Oktober 2016 einen Antrag im Gemeinderat
gestellt, der dann im Dezember beschlossen wurde.
"Es hat mich sehr gefreut", so Stadträtin Petra Wahl, " dass schon während der
Einweihung eine Passantin mit ihren Kindern gleich Bücher mitgenommen hatte."

Mit guten Wünschen überbrachte Annegret Sonnenberg von der Wieslocher Bürgerstiftung Bücher
als Geschenk. Sie berichtete gleichzeitig von ihren positiven Erfahrungen dort.
"Das war ein gelungener Start", meinte auch Stadträtin Elisabeth Krämer.
Seit der Einweihung fand bereits ein reger Bücheraustausch statt.
Die SPD dankt herzlich der Generationenbrücke für die Betreuung des Bücherregals,
ebenso Herrn Stadtbaumeister Tisch und den Mitarbeitern vom Bauhof
für die schöne Gestaltung.
Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Schmökern!

Veröffentlicht in Kreisverband
am 18.04.2017 von SPD Rhein-Neckar

Klaus-Peter Ruf war seit 1972 Mitglied der SPD und stand dem SPD-Ortsverein Lobbach seit 1983 als Vorsitzender vor. Von 1975 an bis zu seinem Tod war er für die SPD als Gemeinderat in Lobbach und von 1980 bis 1994 als Ortschaftsrat in Lobenfeld aktiv.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 13.04.2017 von SPD Rhein-Neckar

Wir trauern um unsere Freundin und Genossin Maren Kunkel.

„Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben, wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt die einzige Gewissheit, dass Du immer in unseren Herzen fortleben wirst.“ (Verfasser nicht bekannt)

Veröffentlicht in Fraktion
am 20.03.2017 von SPD Walldorf

SPD Fraktion: Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, Petra Wahl, Manfred Zuber, Klaus Winnes, Elisabeth Krämer, Lorenz Kachler

Immer wieder werden wir von Bewohnern besonders aus dem Walldorfer Norden auf den sehr schlechten Handy-Empfang hingewiesen. Dies hatte uns bereits öfter zu Anfragen bei der Verwaltung mit der Bitte um Abhilfe veranlasst. Vor kurzem hatten sich nun Vorstand und Fraktion der SPD mit ihren Handys auf den Weg gemacht um die Mobilfunkverbindung in Walldorf zu testen. „Das ist einfach“, so Lorenz Kachler, jedes Handy zeigt die Stärke der Verbindung entweder durch Balken oder Symbole. Wenn statt der 5 möglichen Balken/Symbole nur einer oder zwei zu sehen sind (wie in unserem Foto gezeigt), wird die Leistung des eigenen Handys beim Verbindungsaufbau deutlich erhöht, um die Verbindung herzustellen. „Genau das ist aber das Problem“, stellt Andrea Schröder-Ritzrau klar, „jeder der in solchen Gebieten mit dem Handy telefoniert, setzt sich durch sein eigenes Handy, dass dann mit maximaler Leistung den Verbindungsaufbau versucht, direkt am Kopf einer vielfach erhöhten Energieflussdichte aus, die dann durchaus im Grenzwertbereich der empfohlenen Belastung liegen kann."

 

Martin Schulz
 

 

Aktuelle Termine

01.05.2017, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Familienfest

Gerbersruhpark, Wiesloch

05.05.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Jahreshauptversammlung der SPD Walldorf mit MdB Lars Castellucci

Walldorf, Mint, Schwetzinger Str.88

17.05.2017, 18:00 Uhr
SPD Stammtisch

Friedrichshof, Hauptstr. 68, Wiesloch

 

wir für Wiesloch

 

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Der katholische Kindergarten St. Jakobus in Sinsheim hat sich eine Kamera gewünscht, um die Sprachförderung der Kinder und die Elternarbeit zu erleichtern. Dafür haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der politischen Bildungsfahrt im Februar und ich insgesamt 350 Euro gesammelt. Den Scheck haben wir in Sinsheim an Ursula Pischel, Leiterin der Einrichtung, und Claudia Hanke, zuständig für die Sprachförderung der Kinder, überreicht. Gutes Zusammenleben fängt bereits bei den Kleinen an. Ich

Die "Zukunft der Menschenrechte" stand vergangene Woche im Mittelpunkt einer Diskussion im gut besuchten Vereinsheim der HG Eberbach. Gemeinsam mit Bärbel Kofler, Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung sowie Ralph Achenbach vom International Rescue Committee Deutschland und Professor Hermann Bujard von der Universität Heidelberg habe ich intensiv mit den Gästen zu dem Thema diskutiert. Vor dem Hintergrund der weltweiten Flüchtlingsbewegung stellt sich mir beim Thema Menschenrechte vor allem die Frage, wie den Menschen

Gut 70 Bürgerinnen und Bürger waren vergangenen Donnerstag in das Wieslocher Kulturhaus gekommen, um mit Christina Jantz-Herrmann, Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, und mir über die Zukunft des Tierschutzes zu diskutieren. Zu der Diskussion hatten auch die örtliche SPD, der Tierschutzverein Wiesloch/Walldorf und die Naturfreunde eingeladen. Gleich zu Beginn konnten die Gäste auf Kärtchen notieren, was sie sich in Sachen Tierschutz von der Politik wünschen. Zur scharf kritisierten Massentierhaltung etwa sagte Christina Jantz-Herrmann, dass

 

AKTUELLES AUS DEM LAND

"Es ist das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen. Mich freut, dass Macron offenbar schon im ersten Wahlgang vorne liegt. Ich hoffe, dass nun alle Demokratinnen und Demokraten in Frankreich zusammenhalten, am 7. Mai wählen gehen und für Offenheit, Verständigung und ein gemeinsames Europa stimmen. Wir müssen dem Friedensversprechen Europas nun ein soziales Versprechen hinzufügen - und dies auch halten. Dabei sind wir auf die Pflege der deutsch-französischen Freundschaft dringend angewiesen."

"Das Ergebnis ist bitter, gerade weil es so knapp ist. Angesichts der Nachrichten über mögliche Unregelmässigkeiten fällt es mir schwer, es zu akzeptieren.

Ich verstehe die offenbar hohe Zustimmung der Türken in Deutschland zu dieser Verfassungsänderung nicht. Es zeigt, dass Verständigung und Integration bei uns noch viel Herzblut benötigen. Von allen Seiten.

Edogans furchtbare Ankündigung, die Todesstrafe wieder einzuführen zu wollen, wird die Gräben vertiefen. Und dennoch: Europa sollte die Tür für die Türkei nicht auf immer und ewig verschließen. Immerhin haben sich die Hälfte der Türken - trotz massivster Propaganda - diesen Allmachtsfantasien entgegengestellt. Und die vielen gemeinsamen Interessen sind einfach zu wichtig.

Es wird jetzt darauf ankommen, einen Weg zu finden, der Brücken aufbaut anstatt sie abzureißen. Aber wie dieser Weg genau aussehen kann, dazu fällt mir im Moment noch nichts ein. Ich bin einfach nur entsetzt."

13.04.2017 12:27
Frohe Ostern!.
Ich wünsche allen frohe und erholsame Ostertage mit ihren Familien.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung, die ich in den letzten Wochen und Monaten erfahren habe.

Ich freue mich auf weiterhin viele Begegnungen!

 

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

 

BIWU

BIWU

 

move21

move21 (neues Fenster)