Gemeinsam. Gestalten. Nachhaltig.

SPD Wiesloch

Walldorf im Minus – Nachtragshaushalt beschlossen

Veröffentlicht am 08.07.2024 in Gemeinderatsfraktion
 

Stadtrat Christian Schick

Die Stadt Walldorf stand vor einer ungewohnten Situation, nämlich plötzlich im Haushalt ein Defizit von knapp 8 Mio. Euro auszuweisen. Grund hierfür ist die Umstrukturierung eines großen Gewerbesteuerzahlers, die einen erheblichen Einnahmenrückgang erwarten lässt.

Stadtrat Christian Schick nahm in seiner Rede Stellung zu dieser Situation und betonte dabei ins-besondere die Stärke und Anpassungsfähigkeit der städtischen Finanzen.

„Richtigerweise hat daher unsere Kämmerei das hier zu erwartende Steueraufkommen rein vor-sorglich auf null gesetzt.", lobte Schick das umsichtige und vorausschauende Handeln der Stadt, so sei man „vor bösen Überraschungen sicher“. Er fügte hinzu, dass „die Null“ nicht in Stein gemeißelt wäre und es durchaus noch zu Steuermehreinnahmen kommen könne.

 

Trotz des erheblichen Rückgangs der Gewerbesteuereinnahmen zeigte sich Schick zuversichtlich: „Wenn der größte Steuerzahler plötzlich auf null fällt und wir, ohne, dass wir auch nur ansatzweise auch nur eine einzige städtische Leistung einschränken, keine 8 Mio. Euro Defizit im ordentlichen Ergebnis haben, dann haben wir in der Vergangenheit, insbesondere im positiven Blick auf die Zukunft, vieles richtig gemacht."

Er charakterisierte die Situation als „Ein kurzzeitiger Ein- aber noch lange kein Beinbruch" und kündigte an, dass seine Fraktion der Nachtragshaushaltssatzung zustimmen werde.

Der Nachtragshaushalt wurde sodann im Gemeinderat einstimmig verabschiedet, wobei das Defizit aus den Rücklagen der Stadt gedeckt wird.

Stadtrat Christian Schick

Homepage SPD Walldorf

Für uns im Landtag

AKTUELLES AUS DEM LAND

Am Freitag, dem 12. Juli, fand unser Neumitgliederseminar im Landtag statt. 150 neue Mitglieder in der Partei durften zunächst eine Führung durch den Landtag erleben und im Anschluss in einen engen Austausch mit der Parteispitze gehen. Mit dabei waren Andreas Stoch, Sascha Binder und Dorothea Kliche-Behnke. Vielen Dank für die tollen Gespräche mit euch.

Die Carlo-Schmid-Stiftung hat das Medienhaus "CORRECTIV" für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie ausgezeichnet. Der mit 5.000 Euro dotierte Carlo-Schmid-Preis wurde CORRECTIV am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.

Neues Bafög: Mehr Unterstützung, mehr Flexibilität, mehr Gerechtigkeit

Seit über 50 Jahren unterstützt das Bafög junge Menschen bei ihrer Schul- oder Hochschulausbildung. Um die Förderung an die heutigen Bedürfnisse anzupassen, haben wir in dieser Wahlperiode das Bafög dreimal reformiert und nun ein neues Gesamtpaket verabschiedet. Mit dem in der letzten Woche verabschiedeten Paket sorgen wir nicht nur für mehr Flexibilität, bessere Startbedingungen und höhere Freibeträge ­- sondern auch für höhere Bedarfssätze und Wohnkostenzuschläge. Damit wird das Bafög besser und gerechter für alle.

 

BIWU

BIWU