20.03.2017 in Fraktion von SPD Walldorf

Walldorf - in weiten Bereichen ungenügender Handy-Empfang

 
SPD Fraktion: Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, Petra Wahl, Manfred Zuber, Klaus Winnes, Elisabeth Krämer, Lorenz Kachler

Immer wieder werden wir von Bewohnern besonders aus dem Walldorfer Norden auf den sehr schlechten Handy-Empfang hingewiesen. Dies hatte uns bereits öfter zu Anfragen bei der Verwaltung mit der Bitte um Abhilfe veranlasst. Vor kurzem hatten sich nun Vorstand und Fraktion der SPD mit ihren Handys auf den Weg gemacht um die Mobilfunkverbindung in Walldorf zu testen. „Das ist einfach“, so Lorenz Kachler, jedes Handy zeigt die Stärke der Verbindung entweder durch Balken oder Symbole. Wenn statt der 5 möglichen Balken/Symbole nur einer oder zwei zu sehen sind (wie in unserem Foto gezeigt), wird die Leistung des eigenen Handys beim Verbindungsaufbau deutlich erhöht, um die Verbindung herzustellen. „Genau das ist aber das Problem“, stellt Andrea Schröder-Ritzrau klar, „jeder der in solchen Gebieten mit dem Handy telefoniert, setzt sich durch sein eigenes Handy, dass dann mit maximaler Leistung den Verbindungsaufbau versucht, direkt am Kopf einer vielfach erhöhten Energieflussdichte aus, die dann durchaus im Grenzwertbereich der empfohlenen Belastung liegen kann."

15.07.2016 in Fraktion von SPD Walldorf

SPD für eine schnelle Umsetzung des Wohnungsbauprojekt Bürgermeister Willinger Straße

 

Die SPD-Fraktion stimmt vor allem im Interesse einer zügigen Umsetzung des drin­gend notwendigen städtischen Wohnungsbauvorhabens an der Bürgermeister-Wil­linger-Straße gegen eine Beantragung von Fördermitteln aus dem Lan­deswohnraumförderprogramm.

Sicherlich würde die SPD-Fraktion auch gerne diese Fördermittel „mitnehmen“.   Die Stadt müsste dann aber aufgrund der Förderbedin­gungen die bereits für einen Teil der Gewerke erfolgte Ausschreibung  aufheben und wäre, da bereits Ausschreibungsergebnisse in Höhe von ca. 1,5 Mio. € vorliegen, für den entgangenen Gewinn der preisgünstigsten wirtschaftlichen Anbieter entschädigungspflichtig. Die Höhe dieser Entschädigungen lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht beziffern und außerdem  ist  ebenfalls  nicht klar, ob die Stadt Walldorf diese Fördergelder tatsächlich bekäme. Zwei gewichtige Argumente, so der  Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion, Manfred Zuber, gegen den Antrag der Grünen zu stimmen.

05.07.2016 in Fraktion von SPD Walldorf

Waldstadion erstrahlt im neuen Glanz

 
Fraktion der SPD im Waldstadion

Die SPD Fraktion war mit von der Partie bei der  Einweihung des neu sanierten Waldstadions.
Mit der umfangreichen Sanierungsmaßnahme des in die Jahre gekommenen Stadions ist eine zeitgemäße, moderne Sportanlage entstanden. Das Ergebnis hat die SPD Fraktion überzeugt.
Die Zuschauer und Gäste sahen trotz ungünstiger Witterung spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau mit tollen Leistungen der Walldorfer  Athletinnen und Athleten.
Manfred Zuber, der ja in jungen Jahren bei den Leichtathleten sehr aktiv war,
hat sich sehr über die Zuschauer- Resonanz gefreut. „ Das sanierte Stadion hat eine perfekte Kulisse für die U 18-Gala der Leichtathleten geboten. Es wäre schön, wenn es der Leichtathletik-Abteilung gelingen würde, weitere interessante Wettkämpfe ins "Schmuckkästchen " nach Walldorf zu holen.“

26.04.2016 in Fraktion von SPD Walldorf

Radwegeverbindung Bahnhof - SAP

 

Die Verbindung vom S-Bahnhof Wiesloch-Walldorf zur SAP in Walldorf war bis vor einigen Wochen für Radfahrer einigermaßen akzeptabel, weil sie fast durchgängig durch den großen Parkplatz der Firma Heidelberger Druckmaschinen (HDM) fahren konnten. Dieser Weg führte direkt zur Philipp-Reiss-Straße. Seit einigen Wochen ist diese Durchfahrt nun geschlossen, HDM ließ dort einen Zaun bauen. Als Konsequenz sind alle Radfahrer zur SAP und in das Walldorfer Industriegebiet gezwungen, auf die Straße auszuweichen, die insbesondere zu Hauptverkehrszeiten morgens und abends vom Autoverkehr voll beansprucht wird. Es fehlt ein ausgewiesener Radweg, den Radfahrer mit gutem Gewissen nutzen können.

Die SPD-Fraktionen aus Wiesloch und Walldorf fordern daher in einem gemeinsamen Antrag an die jeweilige Stadtverwaltung, dass der Zweckverband Metropolpark Wiesloch-Walldorf und die Stadt Walldorf die Ausweisung/Ausgestaltung der Fahrradrouten vom Bahnhof Wiesloch-Walldorf in das Industriegebiet, insbesondere bis an die Dietmar-Hopp-Allee prüfen und umsetzen. Darüberhinaus sollen die Wegebeziehung auch für Fußgänger geprüft und Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden.

02.03.2016 in Fraktion von SPD Walldorf

Schaffung von Ein Euro Jobs für Flüchtlinge

 

In der Gemeinderatsitzung vom 23.02.2016 befand der Gemeinderat über den

Antrag der SPD Fraktion vom 18.11.2015  auf Schaffung von Ein-Euro-Jobs

für Flüchtlinge. Hier die Stellungnahme der SPD Fraktion von Stadträtin

Petra Wahl

31.01.2016 in Fraktion von SPD Walldorf

Kommentar zur Berichterstattung in der RNZ vom 30./31. Januar 2016 „Kiefern, Kermesbeere und Schwarzwild machen Sorgen“

 

Informationen  zur Gemeinderatssitzung am 26. Januar 2016

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, liebe Leser unserer Homepage,

sicherlich erwartet ihr hier unsere Stellungnahme zum  Antrag der SPD -  Schaffung von Ein-Euro Jobs für Flüchtlinge - der auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung stand.

Aufgrund der fortgeschrittenen  Uhrzeit, hat die SPD Fraktion zugestimmt, den Antrag auf die nächste Gemeinderatssitzung im Februar zu verschieben.

Wie nun in der RNZ zu lesen war, suggeriert die Berichterstattung, dass es sich bei der "Ein-Euro-Job für Flüchtlinge“ Aussage  um eine Initiative der Partei Bündnis 90 der Grünen handle. Zitat aus der RNZ:...Vorstellen kann sich Glasbrenner, wie von Hans Wölz (Grüne) angeregt, für die Bekämpfung der Kermesbeere Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge anzubieten….

Hier wird seitens der RNZ der Zusammenhang mit dem Antrag der SPD nicht korrekt wiedergegeben.

Die Fraktion der SPD Walldorf bedauert es, dass durch diese Veröffentlichung nun eine andere Partei im Gemeinderat mit falschen Federn geschmückt wird.

Wichtig ist aber, dass unser Antrag nun schnell beschieden wird, dass nicht nur schöne Worte folgen, sondern Taten. Denn das Schlimmste für die Menschen, die bei uns Schutz suchen ist sicherlich die Warterei, ohne Arbeit und Beschäftigung.

Die SPD Fraktion und der Ortsverein

16.12.2015 in Fraktion von SPD Walldorf

Aktuelle Anträge der SPD Gemeinderatsfraktion

 

17.11.2015

Interimslösung für die Mensa am Schulzentrum

Sehr geehrte Frau Staab,

die SPD-Fraktion beantragt eine Interimslösung für die Mensa am Schulzentrum mit einem ausreichendem Platzangebot und einer deutlichen Verbesserung der Essensausgabe bis zur Fertigstellung des Neubaus. Wir schlagen hierfür das Aufstellen von Containern im Bereich des Musik- und Kunstpavillons vor.....
-------------------------------------

Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge

Sehr geehrte Frau Staab,

die SPD-Fraktion beantragt die Beschäftigung von Flüchtlingen auf Ein-Euro-Job Basis in den kommunalen Einrichtungen....
 

 

13.12.2015 in Fraktion von SPD Walldorf

Stellungnahme der SPD Fraktion - Satzung für die Benutzung der öffentlichen Kinderspielplätze...

 

Der Gemeinderat befand in der Sitzung vom 08.12.2015 über

eine Satzung für die Benutzung der öffentlichen Kinderspielplätze, Sport- und Grünanlagen.

 

Hierzu die Stellungnahme der SPD Fraktion von Stadträtin

Petra Wahl

 

10.11.2015 in Fraktion von SPD Walldorf

SPD Fraktionen auf der Baustelle "Wohnen am Leimbach"

 
SPD Fraktionen mit Dieter Bonk, Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wiesloch (links im Bild)

Zwischen den SPD-Fraktionen von Walldorf und Wiesloch fand letzten Freitag ein intensiver Austausch über das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum in den beiden Städten statt.

Der Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wiesloch, Dieter Bonk, ermöglichte uns, gemeinsam mit der Fraktion aus Wiesloch, das Objekt „Wohnen am Leimbach" zu besichtigen und gab uns viele Informationen mit auf den Weg.

20.07.2015 in Fraktion von SPD Walldorf

Stellungnahme der SPD Fraktion Walldorf zur Erweiterung des Schulzentrums

 

Nach der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung wurde im SPD-Vorstand sehr intensiv über die Erweiterung des Schulzentrums diskutiert.

wir für Wiesloch

Aktuelle Termine

26.08.2019, 19:00 Uhr
Winzerfesttreff im Weindorf

Weindorf im Gerbersruhpark

11.09.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

Walldorf, Nebenzimmer Pfälzer Hof

27.09.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
SPD Walldorf vor Ort

Erich-Kästner-Straße/ Bert- Brecht-Straße

16.10.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

wird noch bekannt gegeben

13.11.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

wird noch bekannt gegeben

11.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
SPD Walldorf - Jahresabschluss

Tierparkrestaurant Pagoni, Walldorf, Schwetzinger Straße 99

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) haben jedes Jahr Schülerinnen und Schüler sowie jungen Berufstätige die Möglichkeit, ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Bundestags- und Kongressabgeordnete übernehmen während des Austauschjahres die Patenschaft für junge Leute aus ihrem Wahlkreis. Ich rufe junge Menschen aus meinem Wahlkreis Rhein-Neckar dazu auf, sich zu bewerben: Ich habe als Student selbst ein Jahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbracht und weiß, wie prägend eine solche

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales legte einen Änderungsentwurf für die Versorgungsmedizin-Verordnung (VersMedV) vor, in dem die Grundlage der zukünftigen Einstufung von Schwerbehindertengraden neu geregelt werden soll. Viele Schwerbehindertenvertretungen in den Betrieben sind von dem neuen Änderungsentwurf für die VersMedV verunsichert und befürchten das schwerbehinderte Menschen in Zukunft schlechter gestellt werden und es schwerer haben werden ihre Bedürfnisse geltend zu machen. Deshalb wurden gegen diese Änderungen auch in Betrieben in

Zu Gast bei dem Meckesheimer Familienunternehmen KRESS Fahrzeugbau wurde ich sehr herzlich empfangen und nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Unternehmens durch den Geschäftsführer Joachim Kress durch die Fertigungsanlagen geführt. Der Kontakt zur Firma hatte sich in Berlin auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Mai dieses Jahres ergeben. Dort stellte KRESS Fahrzeugbau seinen innovativen Kühlkoffer für Kühlfahrzeuge vor. Finanziell unterstützt wurde die

AKTUELLES AUS DEM LAND

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch erklärt zur Zulassung des Volksbegehrens Artenschutz:

"Die Landesregierung konnte es sich schlichtweg nicht leisten, auch das zweite Volksbegehren innerhalb kürzester Zeit mit vorgeschobenen juristischen Argumenten scheitern zu lassen. Im Übrigen erstaunt es doch sehr, dass nach acht Jahren mit grünem Ministerpräsidenten und grünem Umweltminister die Bürger keinen anderen Weg sehen, als über ein Volksbegehren mehr Arten- und Naturschutz für Baden-Württemberg durchzusetzen.

Generalsekretär Binder: "Ich frage mich, wie jemand ohne innere Überzeugungen Baden-Württemberg sicher in die Zukunft führen will"

SPD-Generalsekretär Sascha Binder hat die heutige Wahl von Susanne Eisenmann zur Spitzenkandidatin der CDU als "ziemlich unglaubwürdigen Auftritt" bezeichnet.

"Frau Eisenmann gibt sich gerne entschlossen und energisch, auch heute wieder. Aber je näher man ihr politisch kommt, desto kleiner wird alles", so Binder. "Tatsache ist doch: In den letzten drei Jahren hat sie als Kultusministerin rein gar nichts auf den Weg gebracht - im Gegenteil: Sie hat jede eigene Überzeugung geopfert, um sich dem stockkonservativen Parteiflügel anzudienen. Insofern hat die CDU heute eine Scheinriesin als Spitzenkandidatin aufgestellt."

Die erste Hälfte ihrer Amtsperiode habe die Kultusministerin damit verbracht, sich an die Spitze der CDU zu boxen, erklärte Binder weiter. Und die zweite Hälfte gehe jetzt für den Wahlkampf drauf.

Die Betonung des "christlichen Menschenbilds" als Grundlage ihrer Politik sei jedenfalls in vielerlei Hinsicht "mehr als zweifelhaft", so der SPD-General. "Ich frage mich, wie jemand ohne innere Überzeugungen Baden-Württemberg sicher und glaubwürdig in die Zukunft führen will."

Stoch: "Wir sind gespannt, ob die Herren Kretschmann und Strobl auch dieses Volksbegehren ablehnen oder ob sie sich politisch damit auseinandersetzen"

Die SPD Baden-Württemberg befürwortet das Volksbegehren "Artenschutz - Rettet die Bienen", das am heutigen Freitagnachmittag beim Innenministerium eingereicht wird. "Im Gegensatz zu dem grün-schwarzen Herumlavieren unterstützen wir das Volksbegehren ausdrücklich - und zwar offiziell als Bündnispartner", bemerkte dazu der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch.

"Insbesondere die deutliche Erhöhung des Ökolandbaus und die Reduzierung der Pflanzenschutzmittel in der gesamten Landwirtschaft sind wichtig und müssen im Fokus einer nachhaltigen Artenschutzpolitik stehen. Hier hat Baden-Württemberg noch deutlichen Nachholbedarf." Mit Blick auf das von der Landesregierung rechtlich ausgebremste Volksbegehren für gebührenfreie Kitas erklärte Stoch: "Wir sind gespannt, ob die Herren Kretschmann und Strobl auch dieses Volksbegehren ablehnen oder ob sie sich politisch damit auseinandersetzen. Die Bienenstöcke in der Villa Reitzenstein reichen für eine glaubwürdige Umweltpolitik jedenfalls nicht aus."

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)