Gemeinsam. Gestalten. Nachhaltig.

SPD Wiesloch

SPD Wiesloch nominiert die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl.

von links: Dr. Brigitta Martens-Aly, Dipl.-Ing Erwin Leuthe, Marianne Kammer, Klaus Rothenhöfer, Sonja Huth, Dr. Lars Castellucci

Die parteilose Umweltbeauftragte Dr. Brigitta Martens-Aly wird die Liste der SPD für die Kreistagswahl am 7. Juni 2009 anführen. Auf den weiteren Plätzen folgen der amtierende Kreisrat, Dipl.-Ing Erwin Leuthe, Stadträtin Marianne Kammer, Stadtrat Klaus Rothenhöfer, Stadträtin Sonja Huth und der Fraktionsvorsitzende im Wieslocher Gemeinderat, Dr. Lars Castellucci.

Bericht über die erste Kommunale Werkstätte

Ziele der Kommunalen Werkstätte sind, unsere Stadt positiv zu verändern und gute Ideen der Genossen/innen und Bürger/innen einzubringen. Die SPD möchten den Bürgerinnen und Bürgern ihre Themen nicht überstülpen. Als erste Frage ist zu klären: Was bewegt die Bürger?

Für uns im Landtag

AKTUELLES AUS DEM LAND

Am Freitag, dem 12. Juli, fand unser Neumitgliederseminar im Landtag statt. 150 neue Mitglieder in der Partei durften zunächst eine Führung durch den Landtag erleben und im Anschluss in einen engen Austausch mit der Parteispitze gehen. Mit dabei waren Andreas Stoch, Sascha Binder und Dorothea Kliche-Behnke. Vielen Dank für die tollen Gespräche mit euch.

Die Carlo-Schmid-Stiftung hat das Medienhaus "CORRECTIV" für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie ausgezeichnet. Der mit 5.000 Euro dotierte Carlo-Schmid-Preis wurde CORRECTIV am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.

Neues Bafög: Mehr Unterstützung, mehr Flexibilität, mehr Gerechtigkeit

Seit über 50 Jahren unterstützt das Bafög junge Menschen bei ihrer Schul- oder Hochschulausbildung. Um die Förderung an die heutigen Bedürfnisse anzupassen, haben wir in dieser Wahlperiode das Bafög dreimal reformiert und nun ein neues Gesamtpaket verabschiedet. Mit dem in der letzten Woche verabschiedeten Paket sorgen wir nicht nur für mehr Flexibilität, bessere Startbedingungen und höhere Freibeträge ­- sondern auch für höhere Bedarfssätze und Wohnkostenzuschläge. Damit wird das Bafög besser und gerechter für alle.

 

BIWU

BIWU