Ortstermine der SPD Walldorf - Aufenthalt und Aktivitäten im Freien in Walldorf

Veröffentlicht am 04.04.2021 in Ortsverein
 

1. Runde – Vom Boulen und Skaten. Thema der letzten Vorstandssitzung waren u.a. die Aufenthalts- und niederschwelligen Freizeitmöglichkeiten im Freien in und um Walldorf. Deshalb stellen wir in der Walldorfer Rundschau in lockerer Reihe einige Plätze und Angebote vor.  

Gerd Schneider, Elisabeth Krämer und Andrea Schröder-Ritzrau haben sich mit einem Boule-begeisterten Walldorfer am Bouleplatz getroffen. Boule ist für Jeden und Jede etwas und verbindet Aufenthalt an der frischen Luft mit „Klönschnack“. Boule ist für jeden und jede etwas, ob Jung oder Alt, ob gut zu Fuß oder Rollstuhlfahrer. „Ihr solltet deshalb unbedingt im Ausschuss für Technik, Umwelt, Planung und Verkehr anregen, dass mit einem kleinen Eingriff der Bouleplatz auch für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollatoren begehbar und somit auch bespielbar gemacht wird,“ so Gerd Schneider, dem die Freizeitmöglichkeiten insbesondere für ältere Menschen im Ort wichtig sind. Boule trainiert Konzentration, Körperbeherrschung und stärkt die koordinativen Fähigkeiten.

„Wir können uns sogar vorstellen, dass sich der Bouleplatz zu einem Haltepunkt des ‚Laufenden Seniorenbus‘ entwickeln könnte,“ so Astorstiftungsrätin Andrea Schröder-Ritzrau, die den Ortstermin nutzte umherliegenden Müll in die noch leeren Mülleimer zu verstauen – gleich netter hier ????

Zweiter Anlaufpunkt war der Skaterpark an der A5, der mit Beschluss des Gemeinderats vom 23. Februar neu angelegt wird. Die SPD-Fraktion hatte das Konzept der Neuanlage überzeugt und insbesondere die Mitarbeit der am Planungsprozess beteiligten Jugendlichen gelobt. Deshalb hatte die Fraktion auch einstimmig dafür gestimmt. Allerdings ist eine sanitäre Infrastruktur unbedingt notwendig und wir werden die Umsetzung der Maßnahme mit Spannung verfolgen, so Elisabeth Krämer.

 

Homepage SPD Walldorf

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

15.04.2021 08:41
Berliner Zeilen 4/21.
05.03.2021 11:06
Berliner Zeilen 3/21.

AKTUELLES AUS DEM LAND

Der SPD Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch erklärt zu der heutigen Pressekonferenz von Grünen und CDU:

"Auch ein halbherziger Neuanstrich kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Grün-Schwarz heute nicht zum ersten Mal Versprechungen macht, die damit noch längst nicht umgesetzt sind. Immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten ist bekanntlich kein Erfolgsrezept. Warum sollte jetzt gelingen, was in den letzten 5 Jahren gescheitert ist?

SPD-Landes und Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch erklärt zu der Neuauflage einer grün-schwarzen Koalition:

"Mit dieser Entscheidung haben die Grünen die Chance verpasst, den Kompass auf Zukunft zu stellen. Wir hatten angeboten, uns in einer neuen Regierung mit Grünen und der FDP mit Tatkraft und Energie für mehr Klimaschutz, bezahlbaren Wohnraum, sichere Arbeitsplätze und gute Bildung einzusetzen. Eine Ampel-Koalition hätte das Potential gehabt für eine gute, sozial gerechtere, nachhaltigere und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft für Baden-Württemberg.

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch äußert sich zu den Ergebnissen der Landtagswahl 2021: "Gerade in den Zeiten von Corona war der Wahlkampf aus der Opposition heraus sehr schwierig, doch das Ergebnis ist immerhin deutlich besser, als man es uns prophezeit hatte. Die Menschen in Baden-Württemberg wünschen sich eine neue, bessere Landesregierung - die CDU ist deutlich abgewählt, niemand will eine Neuauflage von Grün-Schwarz.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)