"Nationalstolz - Fluch oder Segen?"

Veröffentlicht am 30.05.2017 in Ortsverein
 
Das Wetter lud die 20 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Cheers to politics (Ctp) ein, es sich auf dem Wieslocher Marktplatz gemütlich zu machen. Bei kühlen Getränken und strahlendem Sonnenschein widmeten sie sich dem Thema "Nationalstolz - Fluch oder Segen?".

 

Cheers to politics wurde im vergangenen Jahr von jungen Mitglieder der SPD Wiesloch und Walldorf gegründet und fand mittlerweile zum achten Mal statt. Bei den monatlichen Treffen diskutieren junge, interessierte Leute über politische Themen. "Ich gehe gerne zu Ctp, weil es eine zwanglose, informative und auch lustige Veranstaltung ist", meinte Inga Pfeiffer aus Walldorf. Paul Horst, ebenfalls aus Walldorf, sagt: "Es macht einfach super viel Spaß mit netten Leuten über Politik zu diskutieren." Die Themen der jeweiligen Veranstaltungen werden von den Teilnehmern selbst festgelegt.
 
Diesmal wurde kontrovers über den Nutzen und die Nachteile von Patriotismus diskutiert. "Nationalstolz ist wichtig für den Selbstwert eines Staates", sagte der eine, "Nationalstolz ist hinderlich für internationale Beziehungen", sagte die andere. Einigen konnten sich die Teilnehmer jedoch auf eine Aussage: "Egal ob ich stolz auf mein Land bin, ich habe auf jeden Fall eine Verantwortung dafür."
 
Beim nächsten Treffen Ende Juni wird es um die Eurokrise gehen. Der genaue Termin wird Mitte Juni angekündigt.

 

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Martin Schulz

Aktuelle Termine

23.08.2017, 19:00 Uhr
Auf einen Dämmerschoppen mit Ute Vogt und Lars Castellucci

Wieslocher "Bussierhäusel", Grassenberg

07.09.2017, 19:00 Uhr
SPD Walldorf: Politisches aus Stadt, Land und Bund

Hillesheimscheune

19.09.2017, 15:00 Uhr
Martin Schulz in Heidelberg

Universitätsplatz

wir für Wiesloch

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

21.08.2017 07:27
Zeilen aus dem Wahlkampf.
Liebe Freundinnen und Freunde von Lars, wir, das Team Castellucci, laufen in unterschiedlichster Besetzung seit vielen Wochen durch den schönsten Wahlkreis Deutschlands - Rhein-Neckar. An fast 3.000 Türen haben wir bereits geklopft und mindestens nochmal so viele wollen wir bis zur Bundestagswahl in knapp fünfeinhalb Wochen schaffen. Dabei folgen wir einem ganz einfachen Prinzip und orientieren uns an nur drei kurzen Fragen: Kennen Sie eigentlich schon Ihren Bundestagsabgeordneten? Gehen Sie am 24. September wählen? Und, könnten

Gemeinsam mit der SPD-Kreistagsfraktion lade ich sehr herzlich zur Roten Radtour am Sonntag, den 20. August, ein. Start ist um 10:30 Uhr am Parkhaus des S-Bahnhofs Wiesloch-Walldorf. Ich freue mich, während der Fahrt und bei Pausen zu Umwelt- und Verkehrsthemen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten können sich gerne jederzeit auch unterwegs "einklinken" oder einfach am Ende in Neckargemünd dazukommen. Die Tour verläuft über Rauenberg, Dielheim, Meckesheim, Spechbach,

Die SPD Wiesloch veranstaltet am Mittwoch, den 23. August, um 19 Uhr einen Dämmerschoppen im Wieslocher Bussierhäusel und hat Ute Vogt und mich dazu eingeladen. Ute Vogt kommt wie ich aus Wiesloch und ist nach ihrer Zeit als SPD-Landespolitikerin für Stuttgart in den Deutschen Bundestag gewählt worden. Bei Wein und Livemusik von Stefan Zirkel sind alle Interessierten herzlich eingeladen, mit Ute Vogt und mir ins Gespräch zu kommen - ganz ungezwungen

AKTUELLES AUS DEM LAND

18.08.2017 08:27
TV-Spot zur Bundestagswahl.
Deutschland kann mehr. Lasst uns unser Land gerechter machen, mutig die Zukunft gestalten und für ein besseres Europa kämpfen!

Unsere Landesvorsitzende Leni Breymaier spricht im Interview mit der Stuttgarter Zeitung über die Zukunft der Autobranche. Wir veranstalten am 6.September in Stuttgart einen länderübergreifenden Mobilitätsgipfel, um das Thema breit anzugehen - mit den Landesparteien in Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen, die allesamt traditionsreiche Autostandorte haben.

Das Interview gibt es hier

Weitere Infos zur Veranstaltung "Zukunft der Mobilität"

"Es geht nicht um Diesel, Feinstaub oder das Elektroauto, sondern es geht um Menschen. Es geht um diejenigen, die in Stuttgart wohnen und Leben, diejenigen die jeden Tag nach Stuttgart pendeln und es geht um die, die in der Automobilindustrie ihr Geld verdienen. Und zwischen all diesen Bedürfnissen muss man einen Ausgleich finden.

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21

move21 (neues Fenster)