Gastrogutscheine ja – aber den lokalen Einzelhandel nicht vergessen!

Veröffentlicht am 17.12.2020 in Gemeinderatsfraktion
 

In der letzten öfentlichen Gemeinderatssitzung vor Weihnachten nahm Stadträtin Petra Wahl zur Neuauflage der Gastrogutscheine Stellung.

Es ist für die SPD-Fraktion selbstverständlich, diesen Antrag zu unterstützen, denn unsere Walldorfer Gastronomen trifft es in diesem Jahr besonders hart. Deshalb stimmen wir einer Neuauflage der Gutscheine zu und bitten die Walldorferinnen und Walldorfer gerade jetzt mit dem Erwerb der Gutscheine den momentanen Bestell- und Lieferservice in Anspruch zu nehmen. Sicherlich kann der ein oder andere Gutschein auch ein willkommenes Weihnachtsgeschenk werden.

Allerdings dürfen wir nicht den Blick auf die Walldorfer Einzelhändler aus den Augen verlieren, die zum Teil ebenfalls ums Überleben kämpfen, bedingt unter anderem auch durch das momentan verstärkte Kaufverhalten im Internet. Hier könnte sich die SPD-Fraktion vorstellen, ein ähnliches Programm für unseren Einzelhandel aufzulegen, ausgenommen allerdings die Lebensmittel-Märkte, die eben nicht unter der Pandemie leiden mussten.

Wir stellen deshalb den Antrag, dass uns die Verwaltung hierzu demnächst Vorschläge macht.

 

Homepage SPD Walldorf

Bürgerstiftung Wiesloch

Landtagswahl 2021

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ein besonderes Weihnachtsfest steht uns bevor. Oder eines, das uns, soweit wir uns darauf einlassen wollen, auf den Kern der Botschaft dieses Festes zurückweist. Es ist dunkel, es ist die längste Nacht des Jahres, und der Engel des Herrn erscheint den Hirten und sagt: "Fürchtet Euch nicht." Ich schreibe diese Zeilen an dem Tag, als das Wahlkollegium Joe Biden zum 46. Präsidenten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die SPD-Kreisrätin Andrea Schröder-Ritzrau fordern den baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha (Grüne) auf, dem Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit zu geben, sich ebenfalls gegen Corona impfen zu lassen, wenn mobile Teams die Alten- und Pflegeheime aufsuchen. Das ist nach den bisherigen Plänen des Sozialministeriums nicht der Fall. "Die Pflegekräfte sind besonderen Risiken ausgesetzt und haben außerdem einen stressigen Alltag. Deshalb sollte es ihnen so

Wie wiederholt in der lokalen Presse zu lesen war, fehlen im neuen Winterfahrplan der Deutschen Bahn drei wichtige Zugverbindungen, die Stuttgart, den Rhein-Neckar-Kreis und das Rhein-Main-Gebiet verbinden. Am Wochenende sprachen sich die Abgeordneten und Kandidierenden für Bundestag und Landtag der SPD im Rhein-Neckar-Kreis gegen die Reduzierung der Verbindungen aus. An der Videokonferenz und dem anschließenden Vor-Ort-Termin am Bahnhof Wiesloch-Walldorf nahmen neben den Abgeordneten Lars Castellucci und Daniel Born auch die

AKTUELLES AUS DEM LAND

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)