Luftfilter in Klassenräumen

Veröffentlicht am 11.08.2021 in Gemeinderatsfraktion
 

Appell an die Verwaltung

Das Thema Luftfilter in Klassenräumen wird derzeit heftig diskutiert.
Wie in der letzten GR-Sitzung im Juli unter Verschiedenes besprochen ist die Verwaltung an dem Thema dran.Zitat aus dem Protokoll:
„Raumlüfter an Schulen: Die Verwaltung klärt aktuell mit den Schulen die Daten zu den „schwer belüftbaren Räumen“, damit wir nach Bekanntwerden der Verwaltungsvorschrift schnell wissen, für welche Räume Zuschüsse möglich sind..
 

Ein Blick in die Beschreibungen des Umweltbundesamtes macht deutlich, welche enggefassten Bedingungen erfüllt sein müssen, falls über den Einbau von Luftfiltern entschieden werden sollte.
Unter Umweltbundesamt.de/themen/lueftung-lueftungsanlagen-mobile-luftreiniger kann im Internet erweitert nachgelesen werden. Aus diesem Text ist erkennbar, dass das Umweltbundesamt seine Skepsis gegenüber seiner Haltung vom Februar 2021 nunmehr modifiziert hat. Der Bund bereitet offenbar vor, Finanzhilfen für die Installation von Luftfilteranlagen einzurichten, berichtete vor wenigen Tagen die FAS auf Seite 1.

Uns geht es darum, einem möglichen Vorwurf präventiv zu begegnen, wir und auch die Verwaltung hätten Kinder nicht hinreichend genug gegen Covid 19 geschützt.
Täglich wächst die Sorge, dass wir gegen Ende des Jahres einer anschwellenden pandemischen Gefahr begegnen werden – und Kinder ihr stark ausgesetzt sein werden.
Aus diesen Gründen bitten wir die Verwaltung, an dem Thema aktuell dranzubleiben und alle möglichen Förderungen hierfür, wenn möglich, auch zu beantragen.
Nur so können wir rechtzeitig Maßnahmen in Bezug auf die Luftfilter einleiten und umsetzen.

Richard Ziehensack, für die SPD Fraktion

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Aktuelle Termine

23.09.2021, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Infostand Bundestagswahl

Markt Walldorf, Hauptstraße

AKTUELLES AUS DEM LAND

Olaf Scholz war auf Tour durch Baden-Württemberg. Hunderte Menschen sind zu den Zukunftsgesprächen und Kundgebungen nach Karlsruhe, Mannheim, Tübingen und Esslingen gekommen. Es war überwältigend zu sehen, wie groß unser Team Olaf ist.

Bei den Zukunftsgesprächen und Kundgebungen waren alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, mit Olaf Scholz und unseren regionalen Bundestagskandidierenden über Deutschlands Zukunft und die Aufgaben zu sprechen, vor denen unser Land steht: gute Löhne, stabile Renten, bezahlbare Mieten, Klimaschutz und sichere Arbeit.

SPD-Generalsekretär Sascha Binder: "Die CDU greift hier eine Woche vor dem Wahltermin noch einmal tief in die Schublade der Verzweiflung - Fakten verdrehen und Halbwahrheiten verbreiten, wer so handelt ist im Begriff den demokratischen Grundkonsens zu verlassen. Fakt ist, dass Olaf Scholz sich den Fragen des Finanzausschusses stellt und im Anschluss in Baden-Württemberg wie seit Wochen geplant vor Ort die Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantwortet. Wir bereiten die Termine bereits seit Wochen vor. Selbst die Sicherheitsgespräche zu den Kundgebungen, unter Beteiligung der Landespolizei, waren bereits am Dienstagvormittag abgeschlossen. Innenminister Strobl sollte das wissen und als CDU-Bundesvize den Abgeordneten Jung aufklären."

Wir gratulieren unserem SPD-Genossen und Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz zum Weltbürgermeister-Preis. Den diesjährigen Preis der unabhängigen "City Mayors Foundation" erhält Kurz für seinen Einsatz in der Corona-Krise und sein internationales Engagement. In der Begründung heißt es, Kurz verstehe internationale Zusammenarbeit zwischen Städten als Schlüssel zu einer guten globalen Entwicklung. Nominiert waren insgesamt mehr als 80 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus 21 Ländern.

 

Freitagspost

Ludwig Wagner Preis

BIWU

BIWU

move21 (neues Fenster)