MIT DER SPD FÜR WIESLOCH

 

SPD Abgeordneter Castellucci informiert sich vor Ort - Rettungswache Walldorf

Veröffentlicht in Ortsverein

 

Besuch der Rettungswache Walldorf

 Mit einer kleinen Gruppe von Kreis- und Gemeinderäten aus dem Sprengel Wiesloch / Walldorf besuchte Lars Castellucci, Mitglied der SPD- Bundestagsfraktion, die Rettungswache in Walldorf - aus Walldorf waren die Stadträtinnen Krämer, Schröder-Ritzrau und Wahl sowie Kreis- und Stadtrat Zuber dabei. Castellucci wollte sich vor Ort informieren, ob sich die Situation der Rettungswache seit der Schließung des Wieslocher Notärztlichen Bereitschaftsdienst verändert habe. Für den Erhalt habe man sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Bevölkerung leider erfolglos eingesetzt.

Vom Deutschen Roten Kreuz informierten die Geschäftsführerin des Kreisverbands Frau Greiner, Herr Groß und Herr Küßner von der Rettungswache die Gruppe nach einem Rundgang durch die Wache. Es gab auch Gelegenheit kurz mit den Bereitschaftsärzten und Rettungssanitätern zu sprechen.

Im Benchmark mit anderen Wachen, z.B. Einhaltung der Hilfsfristen, ist der Standort Walldorf sehr gut aufgestellt. Was seine räumlichen Kapazitäten anbelangt, stößt er allerdings an Grenzen weshalb der Ausbauplan bereits in der Diskussion ist, so Herr Frohmüller vom Ortsverband Walldorf. Hier ist das DRK auf Unterstützung der Sprengelgemeinden angewiesen, denn das Land bezuschusst z.B. Garagenflächen für Notarzteinsatzfahrzeuge nur mit 28qm obwohl durch die Regularien der Arbeitssicherheit 45qm vorgegeben sind.

 Besonders am Herzen lag den Vertretern des DRK die Situation im Krankentransport. Hier kämpfe man mit einer eklatanten Unterfinanzierung, was zu extremen Wartezeiten von bis zu 8 Stunden führe. Es komme sogar vor, dass dann der Rettungswagen angefordert werde und für andere Einsätze nicht zur Verfügung stehe. Frau Greiner wünschte sich Sensibilität und Unterstützung in der Bevölkerung und der Politik für eine auskömmliche Finanzierung der Krankentransport, über die man in Kürze mit der Schiedsstelle verhandeln werde. Hier brauchen wir die öffentliche Unterstützung, so Greiner.

Auf einen weiteren Punkt machte Herr Groß aufmerksam: die landesweite Umstellung auf die neue Telefonnummer des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 war und ist holprig. Wie soll man den Menschen vermitteln, erst in der Warteschleife zu stecken und mit einem "Band" zu reden, Nummern auf dem Telefon eintippen zu müssen während der Bandansage, um dann endlich die notwendige Hilfe zu erlangen, wenn doch dafür in medizinischen Ausnahmesituationen eben nicht die notwendige innere Ruhe vorhanden ist, so Castellucci, der gut nachvollziehen konnte, dass häufig dann doch direkt die 112 angerufen wird.

Über die Situation des ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Klinik Schwetzingen, der den Wieslocher Standort ersetzt hatte, werde man sich zeitnah bei einem Besuch informieren, so die Politiker zum Abschluss und bedankten sich für das offene und konstruktive Gespräch.

 

 

Homepage SPD Walldorf

 

Martin Schulz
 

 

Aktuelle Termine

24.03.2017, 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung OV Wiesloch

Gasthaus zum Friedrichshof, Hauptstraße 68, Wiesloch

19.04.2017, 18:00 Uhr
SPD Stammtisch

Friedrichshof, Hauptstr. 68, Wiesloch

17.05.2017, 18:00 Uhr
SPD Stammtisch

Friedrichshof, Hauptstr. 68, Wiesloch

 

wir für Wiesloch

 

für uns im Bundestag

Gut 70 Bürgerinnen und Bürger waren vergangenen Donnerstag in das Wieslocher Kulturhaus gekommen, um mit Christina Jantz-Herrmann, Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, und mir über die Zukunft des Tierschutzes zu diskutieren. Zu der Diskussion hatten auch die örtliche SPD, der Tierschutzverein Wiesloch/Walldorf und die Naturfreunde eingeladen. Gleich zu Beginn konnten die Gäste auf Kärtchen notieren, was sie sich in Sachen Tierschutz von der Politik wünschen. Zur scharf kritisierten Massentierhaltung etwa sagte Christina Jantz-Herrmann, dass

Vom 27. bis 30. Mai findet im Deutschen Bundestag wieder das Simulationsspiel Jugend und Parlament statt. Über 300 junge Menschen schlüpfen in die Rolle von Bundestagsabgeordneten und simulieren in einem Planspiel den Weg der Gesetzgebung in Berlin. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernehmen für vier Tage neue Namen, Biographien und unterschiedliche politische Positionen. Als fiktive Abgeordnete verhandeln und verabschieden sie Gesetzesentwürfe. Das ist eine tolle Möglichkeit für junge Menschen. Es macht

14.03.2017 08:48
Berliner Zeilen 03/17.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, am vergangenen Samstag haben wir in Schwäbisch Gmünd unsere Landesliste der SPD in Baden-Württemberg aufgestellt. Ich wurde mit 85 Prozent auf Platz 12 gewählt. Das ist die bisher beste Platzierung für den Wahlkreis Rhein-Neckar. Gemeinsam mit Lothar Binding (Wahlkreis Heidelberg, Platz 4), Stefan Rebmann (Mannheim, Platz 20) und Dorothee Schlegel (Odenwald-Tauber, Platz 21) können wir also weiterhin auf eine starke Vertretung aus

 

AKTUELLES AUS DEM LAND

Leni Breymaier hat das Ergebnis für Martin Schulz von 100 Prozent bei dessen Wahl zum neuen SPD-Parteichef als "großartiges Zeichen der Geschlossenheit" bezeichnet. "Ab jetzt ist Wahlkampf. Bis zum 24. September wird gekämpft, und danach wird eine ordentliche Politik gemacht", sagte die Landesvorsitzende am Sonntag beim Sonderparteitag in Berlin. Mit Martin Schulz habe die SPD eine glaubwürdige Persönlichkeit, die das Thema Gerechtigkeit verkörpere, an der Spitze.

Breymaier ist Spitzenkandidatin Der Schulz-Zug braust auch durch Baden-Württemberg: Beim Listenparteitag in Schwäbisch Gmünd gab es frenetischen Beifall und volle Rückendeckung für den designierten Parteivorsitzenden. "Wer in das Kanzleramt einzieht, der muss ein Gefühl für die Alltagsprobleme der Menschen haben", rief Martin Schulz den 320 euphorisierten Delegierten zu. Zuvor hatten die Genossinnen und Genossen Leni Breymaier mit satten 94 Prozent zur Spitzenkandidatin im Land gewählt.

? Alle Fotos vom Parteitag
? Die vollständige Landesliste
? Der beschlossene Leitantrag des Landesvorstands

Wir freuen uns auf unseren Listenparteitag am kommenden Samstag in Schwäbisch Gmünd!

Um die Mittagszeit wird auch Martin Schulz im Congress-Centrum Stadtgarten erwartet. Aufgrund der vielen Anfragen weisen wir darauf hin, dass im Veranstaltungssaal selbst leider kein kurzfristiger Zugang mehr möglich ist. Die Rede von Martin Schulz wird aber live ins Foyer und in den angrenzenden Saal im Gebäude übertragen. Hierzu sind alle interessierten Menschen sehr herzlich eingeladen!

Der gesamte Parteitag wird als Livestream auf www.spd-bw.de übertragen

Folge uns auch auf Twitter und Facebook

#ZeitfuermehrGerechtigkeit #spdbw

 

 

Ludwig-Wagner-Preis

Ludwig Wagner Preis

 

BIWU

BIWU

 

move21

move21 (neues Fenster)